Vogel- und NaturschutzTierpark Herborn auch im November noch geöffnet

bis zum Wintereinbruch…

c Vogelpark Herborn Bennettkänguru 300x199 Vogel  und NaturschutzTierpark Herborn auch im November noch geöffnet

(c) Vogelpark Herborn_Bennettkänguru

Es ist unübersehbar herbstlich geworden und trotz des aktuell milden Wetters häufen sich die telefonischen Anfragen von Vogelparkfreunden im Vogel- und NaturschutzTierpark Herborn, die wissen möchten, ob und wie lange der familienfreundliche Naturerlebniszoo im Herborner Stadtteil Uckersdorf noch geöffnet hat.

Daher teilt das Vogelpark-Team mit, dass die Einrichtung auch in diesem Herbst täglich von 9.30 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet hat, und zwar so lange, bis der Winter mit Dauerfrost bzw. Schnee und Eis Einzug hält, und folglich den exotischen Tieren kein längerer Freilandaufenthalt mehr zugemutet werden kann.

In den letzten beiden Jahren war das Anfang Dezember der Fall. Das Ende der Vogelparksaison wird auch in diesem Jahr wieder über die Presse und die Homepage des Vogelparks (www.vogelpark-herborn.de) bekannt gegeben.
cVogelpark Herborn EuropKranich2013 300x199 Vogel  und NaturschutzTierpark Herborn auch im November noch geöffnet

(c)Vogelpark Herborn_EuropKranich2013

Somit gibt es sicherlich auch in den nächsten Wochen noch Gelegenheit, den beiden handaufgezogenen Flamingoküken „Pieps“ und „Patrick“ beim Aufwachsen in der Flamingo-Kolonie zuzuschauen. Und auch die anderen beliebten Tierpersönlichkeiten wie Graupapageiendame „Jacko“, die Kakadus „Rico“ und „Nico“, die Schnee-Eulen „Merlin“ und „Hedwig“, die Muntjaks „Benno“ und „Paula“ und nicht zuletzt die muntere Familie Erdmann sind in ihren Gehegen gut zu beobachten. Denn auch zu dieser Jahreszeit herrscht bei den südafrikanischen Erdmännchen noch munteres Treiben, zwischendurch können sie sich schließlich immer wieder unter den Heizstrahlern aufwärmen.

Apropos aufwärmen: Sonntags können das auch die Vogelparkbesucher, nämlich von 12.30 bis 16.30 Uhr bei einer heißen Tasse Kaffee und frischen Waffeln im mit einem Bollerofen gemütlich geheizten Gartencafé „Zum Kranich“. Und wenn – wie im November nicht ungewöhnlich – gelegentlich ein Regenschauer runtergeht, so ist auch das kein Beinbruch, gibt es doch in allen Bereichen des Parks überdachte Unterstände.

Wer mehr über Herborns tierische Bewohner erfahren möchte, kann natürlich weiterhin täglich um 14:00 Uhr der Fütterung der Lisztaffen, um 15:00 Uhr der Fütterung der Papageien und um 16:00 Uhr der Fütterung der Erdmännchen beiwohnen.

 

 

Ein Beitrag von Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Herborner Str. 1
35080 Bad Endbach

Telefon

  • 0 27 76 / 801-15

Faxnummer

  • 0 27 76 / 801-14

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>