16. Juni 2013 – GEO-Tag der Artenvielfalt

Jahrhundertsturm Kyrill – Wie sieht es 6 Jahre danach im Wald aus?

Entwurzelte Bäume, abgeknickte Baumkronen, zerstörte Waldbestände, gesperrte Straßen – der Sturm Kyrill hat in der Nacht von 18. zum 19. Januar 2007 viele Waldbestände verwüstet. Große Teile des Niedersächsischen Forstamtes Münden waren betroffen.

Dr. Thomas Schmidt-Langenhorst, Leiter des Nds. Forstamtes Münden, zeigt Ihnen am GEO-Tag der Artenvielfalt, wie die Försterinnen und Förster 6 Jahre nach dem Sturm für die Walderneuerung gesorgt haben.

Treffpunkt: Parkplatz Fuhrmannstein, Kohlenstraße, von Hann. Münden kommend hinter den Tennisplätzen rechts ca. 3,5 km auf der Kohlenstraße fahren
Sonntag, 16. Juni, 14.00 bis 16.00 Uhr

Referent: Dr. Thomas Schmidt-Langenhorst, Leiter des Nds. Forstamtes Münden

Ein Beitrag von Naturpark Münden

Naturpark Münden

Mitscherlichstraße 5
34346 Hann. Münden

Telefon

  • (+49) 05541 9096755

Faxnummer

  • (+49) 05541 75-401

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>