Lindenblütentee

Lindenblütentee lässt sich sowohl aus getrockneten, als auch aus frischen Lindenblüten zubereiten. Pro Tasse, ca. 150 ml, benötigt man ca. 1 -1 1/2 Teelöffel Lindenblüten, die mit kochendem Wasser überbrüht werden. Diesen Aufguss 5 – 7 Minuten ziehen lassen und in anschließend so heiß wie möglich trinken. Wer seinen Tee süßen möchte, sollte dafür vorzugsweise Lindenblütenhonig verwenden, weil dadurch der angenehme Geschmack des Tees nicht überdeckt, sondern eher abgerundet und intensiviert wird. Bisher sind keine schädigenden Nebenwirkungen von Lindenblütentee bekannt, deshalb dürfen Sie pro Tag auch gern 5 oder mehr Tassen davon trinken.

Lindenblütentee wirkt beruhigend, entspannend, entzündungshemmend, schleimlösend, harntreibend, krampflösend und schweißtreibend. Deshalb wird er gern für „Schwitzkuren“ bei Erkältungskrankheiten verabreicht. Aber auch als Mittel gegen Sodbrennen, Schlafstörungen und Durchfall hat sich Lindenblütentee bewährt und trägt zudem zu Linderungen bei Migräne und Bluthochdruck bei.

Bleiben Sie gesund!

 

Ein Beitrag von Naturpark Münden

Naturpark Münden

Mitscherlichstraße 5
34346 Hann. Münden

Telefon

  • (+49) 05541 9096755

Faxnummer

  • (+49) 05541 75-401

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>