Spinatknödel mit Giersch und Zitronenmelisse

Giersch, Zitronenmelisse und andere Gartenkräuter können prima zu Spinat verarbeitet werden, daher gibt es hier ein Rezept für Spinatknödel einmal anders:

500 Gramm Giersch und Zitronenmelisse

4 altbackene Brötchen, Laugenbrötchen sind besonders gut geeignet

150 ml Milch

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

70 Gramm Butter

5 EL Dinkelvollkornmehl

3 Eier

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Salbei frisch vom Strauch

Parmesankäse

 

Brötchen in Würfel schneiden, Milch erwärmen, Brötchen übergießen

Die Kräuter fein schneiden oder mit dem Wiegemesser wiegen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln, mit der Butter in einer Pfanne glasig dünsten, Kräuter dazugeben.

Kräuter und Eier zu den Brötchen geben, würzen und soviel Mehl hinzufügen, dass aus der Masse Knödel geformt werden können.

Salzwasser zum Kochen bringen, Knödel hineingeben und 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Mit etwas Butter den Salbei in der Pfanne rösten, die fertigen Knödel in einen tiefen Teller legen, mit Salbeibutter übergießen und mit geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Dazu passt ein frischer Wildkräutersalat.

Wir wünschen Guten Appetit!

Sibylle Susat

Geschäftsführerin Naturpark Münden

und das Naturparkteam

 

 

Ein Beitrag von Naturpark Münden

Naturpark Münden

Mitscherlichstraße 5
34346 Hann. Münden

Telefon

  • (+49) 05541 9096755

Faxnummer

  • (+49) 05541 75-401

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>