Verehrte Mitglieder, liebe Natur- und Naturparkfreunde – der Veranstaltungskalender des Naturparks Münden ist da!

Wir haben für Sie den Veranstaltungskalender des Naturparks Münden einmal im Überblick zusammengestellt.

Wir freuen uns auf Sie und auf euch!

Sibylle Susat, Geschäftsführerin Naturpark Münden e.V.

und das Naturparkteam

 

 

23. März 2017

Schweden – Natur erleben! Mehrfach preisgekrönter Film

In Schweden finden wir noch Landschaften, die kaum von Menschen besiedelt und sogar gänzlich unbewohnt sind. Es begegnet uns eine vielfach unberührte Wildnis mit dunklen Wäldern, zahllosen kristallklaren Seen und unwegsamen Mooren, die als Rückzugs-gebiete für Elche, Braunbären, Wölfe und andere bedrohte Tierarten immer mehr an Wert gewinnen.                                                                                                                                                                                        Treffpunkt: Rittersaal im Welfenschloss, 34346 Hann. Münden, Donnerstag, 23. März, 19.30 Uhr Referent: Werner Rohlmann, NABU Dransfeld, Kosten: Vorverkauf: Erw./erm. 9,-/8,- €, Buchhandlung Winnemuth, Abendkasse: Erw./erm. 10,-/9,- €, Kinder unter 12 Jahren frei

 

 

März 2017

Frühlingserwachen der Tiere im Wald

Wenn Eichhörnchen oder Igel aus Winterruhe und Winterschlaf erwachen, dann haben sie Hunger! Wo finden sie nach einem kalten Winter genügend Futter, was passiert mit dem Winterfell der Rehe, wie bereiten sich die Vögel auf den Frühling vor?

Waldpädagogin Panja Pötter geht mit euch auf spannende Spurensuche.

Treffpunkt: Abenteuerspielplatz Kattenbühl, Kohlenstraße, von Hann. Münden nach Laubach kommend nach ca. 1 km links, Sonntag, 26. März, 14.00 bis 16.00 Uhr

Referentin: Waldpädagogin Panja Pötter

 

02. April 2017

Besuch der mittelalterlichen Burganlage und des Jüdischen Friedhofs in Adelebsen

Die ursprüngliche Burg Adelebsen, die später in ein Schloss umgewandelt wurde, ist eine gut erhaltene, mittelalterliche Anlage auf einem Sandsteinfelsen in Adelebsen etwa 15 km westlich von Göttingen. Der älteste Bauteil der Burg ist der neun Stockwerke hohe Bergfried, der aus dem 13. Jahrhundert stammt. Er ist 38,75 m hoch und teilweise fünf- und sechseckig. Auf Wunsch kann gegen einen Aufpreis von 5,00 Euro p. P. auch der Turm bestiegen werden. Im Anschluss wird Ortrud Neise Ihnen den Jüdischen Friedhof in Adelebsen zeigen und Informatives zur Geschichte erzählen.                             Treffpunkt: Parkplatz Untere Straße/Ecke Neue Straße, 37139 Adelebsen,  Sonntag, 02. April 2017, 14.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr, Referentin: Gästeführerin Ortrud Neise
08. bis 13. April 2017Überlebenskünstler in der Wildnis – WWF-Feriencamp in den Osterferien

Veranstaltungsort: Waldpädagogikzentrum Göttingen auf dem Steinberg

Infos unter http://www.young-panda.de/camps/uebersicht/camp-1

 

09. April 2017

Frühlingsmarkt im Mittelalterlichen Dorf Steinrode

Zum Auftakt der Saison öffnen wir die Tore des Mittelalterlichen Dorfes Steinrode und laden Sie ganz herzlich zu unserem diesjährigen Frühlingsfest ein! Mit Köstlichkeiten aus dem Lehmbackofen und vom Grill, die Sie am Lagerfeuer oder im gemütlichen warmen Vogthaus zu sich nehmen können und mittelalterlicher Handwerkskunst zum Gestalten haben Kinder und Erwachsene ihre Freude.

Ort: Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg neben dem Waldpädagogikzentrum, Sonntag, 09. April, 12.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt: Erwachsene 2,-€, Kinder frei Veranstalter: Libellula, Förderverein für Waldpädagogik und Umweltbildung an Schulen

 

23. April 2017                                                                                                                                                                                                      Was mache ich nur mit dem “Unkraut” im Garten?

Mach doch einfach aus der Not eine Tugend und nutz die Garten“un“kräuter in der Küche, verwende sie zur Erhaltung deiner eigenen Schönheit oder stärke mit ihnen deine Gesundheit.

Wir werden uns verschiedene Gärten ansehen, um dann die Kräuter genauer zu betrachten und zu nutzen.

Treffpunkt: Garten der Familie Liphardt, Schulstr. 21, 37124 Sieboldshausen, Sonntag, 23. April, 14.00 bis ca. 16.30 Uhr, Referentin: Waldpädagogin Hildegard Liphardt in Kooperation mit dem Waldpädagogikzentrum Göttingen

 

30. April 2017

Wandern auf Panoramawegen, Escherode

Auf dieser rund 7 km langen Rundtour mit herrlichen Panoramablicken über den Naturpark Münden erfahren die Wanderer Wissenswertes zu Geographie und historischen Besonderheiten der Region. Während der Wanderung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, anhand von GPS-Geräten den vorgegebenen Routenverlauf zu verfolgen. Mit dabei ist Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein.

Treffpunkt: Parkplatz am Sportplatz, 34355 Escherode am Rodlandweg, Ortsausgang Richtung Nienhagen, Sonntag, 30 April, 14.00 bis ca. 17.00 Uhr, Referent: Naturpark-Wanderwegewart Egbert Henkel

 

07. Mai 2017

Waldmeister & Co. in Ihrer Küche, Wanderung auf dem Frauenschuhweg

Frühlingskräuter in Ihrer Küche bereichern den Speiseplan und sind gesund! Die meisten von ihnen bevorzugen kalkhaltigen Untergrund und sind daher rund um Lippoldshausen zu finden. Sibylle Susat, Geschäftsführerin des Naturparks Münden, zeigt Ihnen die versteckten Vielkönner, berichtet über Heilwirkungen und bringt Ihnen Rezepte mit, von denen schon Hildegard von Bingen überzeugt war. Bitte einen Sammelkorb mitbringen!

Treffpunkt: 34346 Lippoldshausen am Dorfgemeinschaftshaus, Frauenschuhweg, Sonntag, 07. Mai, 14.00 bis ca. 17.00 Uhr Referentin: Sibylle Susat, Geschäftsführerin des Naturparks Münden in Kooperation mit dem Waldpädagogikzentrum Göttingen

 

14. Mai 2017

Sonnentau, Pfeifengras & Co.

Moore brauchen Jahrhunderte um zu wachsen und sind deshalb ganz besondere Schätze in unserem Naturpark. Der Bohlenweg über das Hühnerfeld-Moor bietet unbekannte Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Moore. Gästeführerin Carla Küllmer-Pieper zeigt winzige Moorpflanzen, beeindruckende Ausblicke und unbekannte Kostbarkeiten in einer einzigartigen Landschaft!

Treffpunkt: Parkplatz Hühnerfeld auf dem Steinberg, von Hann. Münden kommend hinter den Tennisplätzen rechts ca. 3,5 km der Kohlenstraße folgen, Sonntag, 14. Mai, 14.00 bis ca. 16.00 Uhr, Referentin: Gästeführerin Carla Küllmer-Pieper

 

20. Mai 2017

Wandern auf Panoramawegen, Uschlag

Auf der 10 Km langen Wanderstrecke mit Panoramablicken bis nach Nordhessen werden landschaftliche, kulturelle und historische Besonderheiten der Region vorgestellt. Auch bei dieser Wanderung kommen GPS-Geräte zum Einsatz. Mit dabei ist Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein.

Treffpunkt: Parkplatz beim Dorfgemeinschaftshaus, 34355 Uschlag in der Straße “Zum Sportplatz”, Hinweisschild an der Kasseler Straße, Samstag, 20. Mai 14.00 bis ca. 17.30 Uhr, Referent: Naturpark-Wanderwegewart Egbert Henkel

 

21. Mai 2017

Südniedersachsens erste Milchtankstelle im Naturpark Münden

Der Milchviehbetrieb von Karolin und Jens Timmermann bietet in Güntersen bei Adelebsen die erste Milchtankstelle Südniedersachsens an! Die frische, gentechnikfreie Rohmilch von 100 Weidekühen wird täglich in die Milchstation gefüllt, um von dort selbst gezapft zum Frühstück auf den Tischen im Naturpark Münden zu landen. Familie Timmermann führt Sie über den Milchviehbetrieb, erläutert Haltung und Fütterung der Kühe und zeigt Ihnen die Bedienung der Milchtankstelle.

Imker Marco Ilse berichtet über die fleißige Arbeit seiner Honigbienen. Und dann darf natürlich gekostet werden!

Treffpunkt: Milchtankstelle Timmermann, Güntersen, Hauptstraße 35, 37139 Adelebsen, Sonntag, 21. Mai, 14.00 bis ca. 16.30 Uhr, Referenten: Karolin und Jens Timmermann, Imker Marco Ilse

 

21. Mai 2017

Großer Waldtag im Mittelalterlichen Dorf Steinrode

In diesem Jahr steht dieser Sonntag ganz im Namen der Biene. Sie erfahren alles über das Leben der Honigbiene und ihrer wilden Artgenossen. Es wird Honig verköstigt und Met ausgeschenkt. Die Kinder können ein Insektenhotel für zu Hause anfertigen; das Dorf ist Spielplatz und Lernort zugleich. Genießen Sie die besondere Atmosphäre bei leckerem Essen vom offenen Feuer und aus dem Lehmbackofen! Ort: Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg neben dem Waldpädagogikzentrum

Sonntag, 21. Mai 12.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt: Erwachsene 2,-€, Kinder frei, Veranstalter: Libellula, Förderverein für Waldpädagogik und Umweltbildung an Schulen


26.
Mai 2017

Kleine Schnitzwerkstatt

Kleine Kunstwerke aus Holz sind ganz einfach und kinderleicht gemacht. Unter fachkundiger Anleitung lernen Kinder in freier Natur den sicheren Umgang mit Messern. Das fördert nicht nur die Feinmotorik und Geduld, sondern macht viel Freude! Die selbstgemachten Spielzeuge und Alltagsgegenstände sind eine besondere Belohnung.

Für Kinder ab 6 Jahren (in elterlicher Begleitung oder mit schriftlicher Schnitzerlaubnis!) Schnitzmesser können mitgebracht oder ausgeliehen werden.

Treffpunkt: Abenteuerspielplatz Kattenbühl, Kohlenstraße, von Hann. Münden nach Laubach kommend nach ca. 1 km links Freitag, 26. Mai, 9.00 bis 13.00 Uhr Referentin: Waldpädagogin Christine Schöppe in Kooperation mit dem Waldpädagogikzentrum Göttingen, Kosten: 5,-€ pro Person

 

28. Mai 2017

Wolf und Luchs – Wild, Wald und Menschen; verträgt sich das?

Klaus Kornau wandert mit Ihnen im Kaufunger Wald auf den Spuren der Beutegreifer. Sie stehen als Rückkehrer in ihre alten Territorien heute mehr denn je unter menschlichem Einfluss, werden argwöhnisch beobachtet, aber auch freudig bestaunt.

Treffpunkt: Parkplatz Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg neben dem Waldpädagogikzentrum, Sonntag, 28. Mai, 14.00 bis ca. 16.30 Uhr, Referent: Klaus Kornau, ehemaliger Revierleiter der Försterei Kattenbühl

 

 05. Juni 2017

Deutscher Mühlentag in Bühren

Die Wasserradanlage Grund 9 in Bühren wurde 2007 von Maschinenbaumeister Manfred Fischer in Eigenleistung erstellt. Die Anlage erinnert an „Das Dorf der Mühlen“, wobei 1968 die letzte der einst fünf oberschlächtigen Mühlenanlagen in Bühren ihren Betrieb einstellte. Am Mühlentag werden Mühlengeschichte und -technik sowie die Kunst des Wasserbaus durch den Heimat- und Kulturverein vorgestellt. Um 12.30 Uhr ist ein Dorfrundgang mit Führung zu den historischen Mühlenstandorten geplant. Treffpunkt: Wasseranlage Grund 9, 37127 Bühren Pfingstmontag, 05. Juni, 12.00 bis 17.00 Uhr Referenten: Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Bühren

 

11. Juni 2017

Geschichte hautnah erleben – Hohlwege im Blümer Berg

Uralte Handelswege ziehen sich durch den Wald, manchmal kaum mehr zu entdecken. Thomas Tölle folgt mit Ihnen den Spuren der alten Handelsbeziehungen durch den Blümer Berg.

Treffpunkt: Jagdhaus Heede, Hermannshäger Straße, 34346 Hann. Münden, Sonntag, 11. Juni, 14.00 bis 17.00 Uhr, Referent: Thomas Tölle

 

18. Juni 2017

Tiere des Waldes

Wo leben Eichhörnchen, was fressen eigentlich Dachse, wieso ist der Wald ein riesiger Komposthaufen, warum sind die Rehe so scheu? Habt ihr euch solche oder ähnliche Fragen auch schon einmal gestellt? Waldpädagogin Panja Pötter erforscht mit euch die Geheimnisse des Waldes, spielerisch und musikalisch wollen wir die Welt der Waldbewohner entdecken.

Treffpunkt: Parkplatz Ameisenpfad, Autobahnabfahrt A7 Lutterberg ca. 1 km Richtung Landwehrhagen, Sonntag, 18. Juni, 14.00 bis ca. 16.00 Uhr, Referentin: Waldpädagogin Panja Pötter

 

25. Juni 2017

Wandern auf Panoramawegen, Landwehrhagen

Auf dieser rund 8 Km langen Rundtour mit weiten Panoramablicken werden u. a. landschaftliche, kulturelle und historische Besonderheiten der Region angesprochen.

Mit dabei ist Staufenbergs Bürgermeister Grebenstein.

Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof an der L 562, Ortsausgang Richtung 34355 Lutterberg Sonntag, 25. Juni, 14.00 bis ca. 17.00 Uhr, Referent: Naturpark-Wanderwegewart Egbert Henkel

 

26. bis 30. Juni 2017

Indianerwildniscamp im Mittelalterlichen Dorf Steinrode – Ferien Nds.

Eine Woche lang lebt ihr wie die Indianer – ihr lernt Fährten lesen, baut Pfeil und Bogen, fertigt Indianerschmuck, trommelt, singt und tanzt zu indianischen Liedern. Hand in Hand gestaltet ihr euren Stammesplatz. Ihr erschafft Naturkunstwerke und entdeckt heilkräftige Kräuter. Am Lagerfeuer hört ihr Indianergeschichten und lernt von ihrer Weisheit. Gekocht wird über dem offenen Feuer und im Lehmbackofen. täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr; Bringzeit ab 8.00 Uhr, für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Ort: Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg dem Waldpädagogikzentrum,  Kosten: 22,- € pro Teilnehmer/Tag, ganze Woche 100,- €, inklusive Material, Essen und Getränken,  Anmeldung: bei Nelli Lamm: 0176 61043829, per Mail an: info@steinrode, weitere Informationen unter www.steinrode.de

 

02. Juli 2017

Sonnentau, Pfeifengras & Co.

Moore brauchen Jahrhunderte um zu wachsen und sind deshalb ganz besondere Schätze in unserem Naturpark. Der Bohlenweg über das Hühnerfeld-Moor bietet unbekannte Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Moore. Gästeführerin Carla Küllmer-Pieper zeigt winzige Moorpflanzen, beeindruckende Ausblicke und unbekannte Kostbarkeiten in einer einzigartigen Landschaft!

Treffpunkt: Parkplatz Hühnerfeld auf dem Steinberg, von Hann. Münden kommend hinter den Tennisplätzen rechts ca. 3,5 km der Kohlenstraße folgen, Sonntag, 02. Juli, 14.00 bis ca. 16.00 Uhr, Referentin: Gästeführerin Carla Küllmer-Pieper

 

03. bis 07. Juli 2017

Indianerwildniscamp im Mittelalterlichen Dorf Steinrode – Ferien Hessen –

Siehe Text vom 26. bis 30. Juni, für Kinder von 8 bis 12 Jahren Ort: Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg neben dem Waldpädagogikzentrum

 

07. bis 09. Juli 2017

Pilzcoach-Ausbildung Teil I

Pilze üben auf viele Menschen eine Faszination aus, sind oft wunderschön in ihrer Formenvielfalt und Farbgebung und bieten vieles mehr, als sie nur zu essen!

Wir bieten im Juli und im Oktober jeweils 3 Tage eine Pilzcoach-Ausbildung mit folgenden Themenbereichen an: Ökologie der Pilze, Bedeutung im Ökosystem, Lebensformen, Pilzgrundwissen, Formenvielfalt, Pilzbestimmung, Lagerung, Zubereitung und Unterscheidung von Speise- und Giftpilzen.

Pädagogisch orientiert und praxisnah wird Papier geschöpft, mit Pilzen geschrieben und gemalt, in alter Tradition mit Zunderschwamm Feuer entzündet und Pilzschmuck hergestellt; Spiele und Aktionen für Kinder rund um das Thema finden ihren Platz. Eine Prüfung rundet das erlernte Pilzwissen ab.

Termine: 07. bis 09.07.2017 und 29.09. bis 01.10.2017, jeweils 9.30 bis 18.00, So. bis 17.00 Uhr,        Ort: Forstbotanischer Garten, Mitscherlichstraße 5, 34346 Hann. Münden und Wald,

Seminarkosten: 260,00 € p. Person für 6 Seminartage inkl. Prüfung u. Seminarunterlagen

Information u. Anmeldung: Thomas Schmidt, 0171 3155119 oder info@pilze-hildesheim.de

Referent: Thomas Schmidt, Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie in Kooperation mit der LEB Göttingen

 

16. Juli 2017

Ein Nachmittag im Forstbotanischen Garten Wir laden Sie herzlich ein, in den Forstbotanischen Garten zu kommen und bei Kaffee und Kuchen mit netten Gesprächen und kleinen Lesungen unter schattigen Baumriesen einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen!

Treffpunkt: Geschäftsstelle des Naturparks Münden im Forstbotanischen Garten, Mitscherlichstraße 5, 34346 Hann. Münden Sonntag, 16. Juli, 14.00 bis 17.00 Uhr

 

23. Juli 2017

Führung durch das Arboretum und den Mittelwald Habichtsborn Escherode

Bäume und Wälder – lebenswichtig, erholsam, klimaverbessernd, nutzbar, wunderschön! Jochen Schmidt und Dr. Dietrich Hoffmann stellen Ihnen im Arboretum exotische Urwaldriesen und bekannte Schönheiten der heimischen Wälder vor.

Treffpunkt: Waldparkplatz Pfaffenstrauch, 34355 Escherode, Sonntag, 23. Juli, 14.00 bis 16.30 Uhr, Referenten: Jochen Schmidt und Dr. Dietrich Hoffmann, Verein Arboretum Habichtsborn

 

06. August 2017

Was ist eigentlich eine Forstgenossenschaft?

Bei einem Rundweg durch den Wald der Forstgenossenschaft Hemeln, mit herrlichen Ausblicken auf das Wesertal, wird Dr. Helmut Freist erklären, wie eine Genossenschaft entsteht. Was tun die Forstgenossen in ihrem Wald? Welchen Wert haben Waldränder? Wie behandelt man sie? Im Anschluss ist eine Einkehr in der Gaststätte Zur Fähre in Hemeln möglich.

Treffpunkt: Parkplatz an der Landstraße L561, zwischen Gimte und Hemeln, von Gimte kommend rechts, gegenüber der Ortschaft Vaake, Sonntag, 06. August, 14.00 bis 16.00 Uhr, Referent: Dr. Helmut Freist, ehemaliger Leiter des Forstamtes Hemeln

 

13. August 2017

Fest der Kräuterweihe Am 15. August feiert die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt. Einer der Bräuche an diesem Feiertag ist die Kräuterweihe. Schon aus dem 10. Jahrhundert ist sie bekannt.

In den Tagen vor dem Hochfest werden die Kräuter gesammelt und zu kunstvollen Kräuterbuschen gebunden. Diese werden im Festgottesdienst geweiht. Auf einem Spaziergang sammeln wir Kräuter, binden sie zu Buschen und erfahren mehr über das Brauchtum, die zu verwendenden Kräuter und deren Bedeutung, ihre Heil- und Schutzkräfte.

Treffpunkt: Ortsmitte am Thie, 37127 Bühren, Sonntag, 13. August, 14.00 bis ca. 16.30 Uhr, Referentin: Waldpädagogin Hildegard Liphardt in Kooperation mit dem Waldpädagogikzentrum Göttingen

 

20. August 2017

Wandern mit andern beim SV Schedetal-Volkmarshausen Drei unterschiedlich lange Routen mit zahlreichen Aussichtspunkten führen über die Weserliedanlage durch den Naturpark Münden. Das Anmelde- und Startfenster für alle Routen liegt am Treffpunkt zwischen 8.00 und 10.30 Uhr.

Startgeld: Erwachsene 2,- €, Kinder und Jugendliche frei. Treffpunkt: Sportplatz Roter Sand, Industriestraße 5, 34346 Hann. Münden Sonntag, 20. August, ab 8.00 Uhr Veranstalter: SV Schedetal-Volkmarshausen

 

26. August 2017

Europäische Fledermausnacht – Lautlose Jäger in der Nacht

Wir hören sie nicht, sehen die Fledermäuse aber in der Dämmerung oftmals blitzschnell an uns vorbei huschen! Mit ihrem speziellen Ortungssystem für Beutetiere können Fledermäuse auch über weite Entfernungen ihre Nahrung aufspüren. Wir werden jagende Fledermäuse im Umfeld belauschen und über Spezialscheinwerfer erhaschen. Die Besucher erwartet ein kleines Rahmenprogramm bei Lagerfeuer, Infozelt und Tombola. Der Erlös fließt in die Fledermauspflege.

Bitte Taschenlampen mitbringen! Bei Regen bitte nachfragen unter 05502/3549 oder haberstock@gmx.net

Treffpunkt: Südwestlicher Ortsrand in 37127 Bühren, Wohnmobilstellplatz, bitte folgen Sie der Beschilderung im Ort, Samstag, 26. August, 19.30 bis ca. 21.30 Uhr, Referent: Hans-Joachim Haberstock, Fledermausschutz Südniedersachsen

 

27. August 2017

Jazz-Frühschoppen mit dem Waldrandorchester in Hemeln Das bekannte Göttinger Waldrand-Orchester wurde 1970 im Waldschlösschen am Waldrand, nahe der Jazz-Hochburg Göttingen gegründet. Das Orchester hat sich von Beginn an am Stil der europäischen und amerikanischen Hot-Jazz-Orchester orientiert. Auch Titel aus alten deutschen Tonfilmen und Schlager der Comedian Harmonists gehören zu ihrem Repertoire. Verköstigt werden die Besucher durch die Hemelner Vereine.

Treffpunkt: Im Dreschschuppen, Unterdorf 2, 34346 Hemeln Sonntag, 27. August, ab 10.30 Uhr Eintritt: 6,- € pro Person Veranstalter: Hemelner Vereine

 

03. September 2017

Bogenschießen – Schnuppernachmittag bei den Shadow Hunters Die Bogenschützen „Shadow Hunters“ in Hann. Münden-Volkmarshausen haben einen wunderschön gestalteten Bogenparcours. Erfahrene Bogenschützen zeigen den Umgang mit traditionellen Holzbögen und geben Tipps für treffsichere Ergebnisse. Wer Bögen und Pfeile besitzt wird gebeten, diese mitzubringen.

Treffpunkt: Parklatz Roter Sand, Industriestraße 5, 34346 Hann. Münden-Volkmarshausen Sonntag, 03. September, 14.00 bis 17.00 Uhr, Referenten: Mitglieder der Shadow Hunters Kostenbeitrag: 6,- € pro Person

 

10. September 2017

Geschichte hautnah erleben – Grenzgraben und Hünenburg

Thomas Tölle wandert mit Ihnen auf alten Grenzpfaden am Blümer Berg.

Steinbrüche, Gedenksteine, die Hünenburg und über 300 Jahre alte Grenzsteine erzählen von der Geschichte dieser Region.

Treffpunkt: Jagdhaus Heede, Hermannshäger Straße, 34346 Hann. Münden, Sonntag, 10. September, 14.00 bis 17.00 Uhr, Referent: Thomas Tölle

 

17. September 2017

Mündens Grüne Tradition – ein Rundgang auf den Spuren der Forstakademie und durch den Forstbotanischen Garten

Bäume und Wälder – lebenswichtig, erholsam, klimaverbessernd, nutzbar, wunderschön! Ute Fellenberg, ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forstlichen Versuchsanstalt Escherode, stellt Ihnen im Naturdenkmal Forstbotanischer Garten exotische Urwaldriesen und bekannte Schönheiten der heimischen Wälder in ihren bunten Herbstfarben vor.

Auf 150 Jahre alten Pfaden geht es durch den Garten, der auch heute noch für Lehre und Forschung bedeutend ist.

Treffpunkt: Bushaltestelle am Schlossplatz, 34346 Hann. Münden, Sonntag, 17. September, 14.00 bis 16.00 Uhr, Referentin: Gästeführerin Ute Fellenberg

 

23. September 2017

Kartoffel- und Streuobstfest Reinhausen Ein Tag rund um Kartoffeln und Streuobst: Kartoffelige Köstlichkeiten, Lehmbackofen-Spezialitäten, viele Informationen, Spiel und Spaß für die Kinder, Bio-Lebensmittel aus der Region, Getreide, Gartenkräuter, Imkerei & Honig, Streuobstsaft pressen, Apfelspiele, Bratäpfel am Lagerfeuer, Apfel- und Birnen-Sortenbestimmung.

Treffpunkt: Regionales Umweltbildungszentrum auf der Domäne, Kirchberg in Reinhausen Samstag, 23. September, 12.00 bis 17.00 Uhr, Veranstalter: Waldpädagogikzentrum Göttingen – RUZ Reinhausen

 

24. September 2017

Von Hexen, Zauberern und anderen Waldbewohnern

Wahrhaft magische Wesen erwarten die Zuhörer im Forstbotanischen Garten! Mit Charme und ein wenig Hokuspokus locken Marie Anne Langefeld und Carmen Barann liebenswerte Waldgeister, Feen, Elfen und Kobolde, listige Hexen und furchteinflößende Zauberer aus ihren dunklen Verstecken und lassen sie in wundersamen Gedichten und Geschichten für einen kurzen Moment lebendig werden, bevor ein geheimnisvoller Nebel sie wieder in das Land der Fabeln verbannt. Eine Lesung zum Staunen, Gruseln und Verzaubertsein!

Treffpunkt: Forstbotanischer Garten, Mitscherlichstraße 5, 34346 Hann. Münden Sonntag, 24. September, 14.00 bis 16.00 Uhr Referentinnen: Leseduo „Wilder Mohn“, Marie Anne Langefeld und Carmen Barann

 

29. September bis 01. Oktober 2017

Pilzcoach-Ausbildung Teil II

Siehe Text vom 7. bis 9.Juli, 9.30 bis 18.00 Uhr, Sonntag bis 17.00 Uhr

Ort: Forstbotanischer Garten, Mitscherlichstraße 5, 34346 Hann. Münden und Wald

 

01. Oktober 2017

Winter in Sicht! Auf einem Spaziergang durch die Natur suchen wir nach Veränderungen, die zum Herbst gehören. Farben, Lichtverhältnisse, Temperaturen ändern sich. Tiere und Pflanzen bereiten sich auf Dunkelheit und Kälte vor. Und wir suchen Antworten auf die Fragen: wer, wie, was, warum? Von welcher seiner vielen Seiten wird sich der Herbst bei unserer Wanderung zeigen? Wird er abweisend und ungemütlich sein oder uns mit bunten, fröhlichen Farben verzaubern? In Liedern, Gedichten und Texten haben Dichter und Schriftsteller diese Jahreszeit gewürdigt.

Treffpunkt: Parkplatz am Waldrand bei 37133 Mollenfelde, im Ort Berlepscher Straße, links am roten Schwedenhaus vorbei Richtung Schloss Berlepsch, Sonntag, 1. Oktober, 14.00 bis ca. 16.30 Uhr, Referentin: Waldpädagogin Hildegard Liphardt in Kooperation mit dem Waldpädagogikzentrum Göttingen

 

 

08. Oktober 2017

Kreatives mit Pilzen für die ganze Familie

Wir lernen kaum bekannte praktische Verwendungsmöglichkeiten von Pilzen kennen – etwa, dass Pilze Modeschmuck und Zierat sein können, dass man dank ihnen Seidenschals und Wolle wunderschön färben kann, ja sogar, dass man aus ihnen Papier schöpfen kann.

Treffpunkt: Forstbotanischer Garten, Mitscherlichstraße 5, 34346 Hann. Münden Sonntag, 08. Oktober, 14.00 bis 17.00 Uhr Referentin: Catherina Rust in Kooperation mit dem Waldpädagogikzentrum Göttingen Anmeldung: bis zum 29. September 2017 unter 0551 3096705 oder catherinarust@hotmail.de

 

15. Oktober 2017

Pilze in Ihrer Küche!

Im herbstlichen Wald findet man mit etwas Glück und den entsprechenden Kenntnissen Pilze für schmackhafte Gerichte. Ein besonders guter Speisepilz ist der Steinpilz, das Ziel vieler Pilzsammler. Aber auch Pfifferlinge, Maronen und Birkenpilze sind sehr beliebt. Worauf Sie beim Pilze sammeln achten sollten, damit nur genießbare Exemplare in Ihrer Pfanne landen, wird durch Siegfried Pflum als geprüftem Pilzberater erläutert.

Bitte Sammelkorb und Messer mitbringen!

Treffpunkt: Neumünden, Pionierstraße, Parkplatz am Blockheizkraftwerk, 34346 Hann. Münden, Sonntag, 15. Oktober 14.00 bis 17.00 Uhr, Referent: Siegfried Pflum, geprüfter Pilzberater

 

22. Oktober 2017

Herbstfest im Mittelalterlichen Dorf Steinrode

Genießen Sie die herbstliche Stimmung mit ihren herrlichen Farben! Bei Kürbissuppe und Stockbrot können Sie am gemütlichen Lagerfeuer sitzen, während die Kinder lustige Kürbissgesichter schnitzen, Bogen schießen, Lederbeutel basteln und das Dorf und den Wald im Spiel entdecken.

Ort:  Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg neben dem Waldpädagogikzentrum, Sonntag, 22. Oktober, 12.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt: Erwachsene 2,- €, Kinder frei, Veranstalter: Libellula, Förderverein für Waldpädagogik und Umweltbildung an Schulen

 

29. Oktober 2017

Von Elfen, Waldfeen, Nadelzwergen und Zauberbäumen

In stürmischen Zeiten geht es auch im Zauberwald drunter und drüber!

Nebelschwaden zwischen den alten und jungen grünen Riesen verzaubern unsere Augen – vielleicht weil dort gerade Waldfeen tanzen? Zwischen den Baumwurzeln, im Schutz kleiner Höhlen, in den Rinden versteckt, leben sie, die Waldgeister, Laub- und Nadelzwerge, kleine verzauberte Wesen. Kobolde lugen neugierig durch die Baumrinde, Elfen spielen mit Licht und Schatten und ihr könnt von vergangenen Zeiten in den alten weisen Baumbibliotheken lesen!

Treffpunkt: Parkplatz Waldgaststätte Rinderstall, von Hann. Münden kommend hinter den Tennisplätzen rechts ca. 4 km auf der Kohlenstraße, Wegweiser zum Rinderstall, Sonntag, 29. Oktober 14.00 bis ca. 16.30 Uhr, Referentin: Waldpädagogin Panja Pötter

 

05. November 2017

Wilde Küche

Mit Zutaten aus dem Wald und regionalen Bioprodukten kochen wir über dem offenen Feuer. Von Kräutersuppe bis zum süßen Nachtisch werden wir ein leckeres 3-Gänge-Menü zaubern und gemeinsam am Lagerfeuer schlemmen.

Treffpunkt: Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg neben dem Waldpädagogikzentrum,  Sonntag, 05. November von 14.00 bis 21.00 Uhr,  Referentin: Catherina Rust in Kooperation mit dem Waldpädagogikzentrum Göttingen Anmeldung: bis zum 01. November 2017 unter 0551 3096705 oder catherinarust@hotmail.de, Kosten: 25,- € pro Person und Lebensmittelumlage Die Veranstaltung findet draußen am Feuer statt – bitte an entsprechende Kleidung denken! Bitte eigenes Besteck und Geschirr mitbringen!

 

26. November 2017

Geschenke aus der Natur, für Mensch und Tier

Licht ins Dunkel bringen mit selbstgebastelten Windlichtern, verziert mit Materialien, die uns die Natur anbietet. Wenn es draußen eisig kalt wird, dann freuen wir uns auf den ersten richtigen Schnee. Bei gemütlichem Kerzenlicht, Kaffee und Keksen stellen wir für Amsel, Meise, Spatz & Co. Futterstationen her.

Treffpunkt: Geschäftsstelle des Naturparks Münden, Mitscherlichstraße 5, 34346 Hann. Münden, Sonntag, 26. November, 14.00 bis ca. 17.00 Uhr, Referentin: Gabriele Knauf-Golde, Mitarbeiterin im Naturpark Münden, Der Kostenbeitag beträgt inklusive Materialien 4,- € pro Person.

 

02. Dezember 2017

Adventsmarkt in Barterode

Mit Kerzenlicht, kleinen Marktbuden, Kaffee, Keksen, Kinderpunsch und Glühwein wird der Winter begrüßt. Für die Kinder kommt der Nikolaus.

Treffpunkt: Schäfers Hof, Krugstraße 4, 37139 Adelebsen-Barterode, Sonntag, 02. Dezember 12.00 bis 19.00 Uhr, Veranstalter: Heimatverein Barterode

 

 27. Januar 2018

Winterwaldwanderung auf dem Frau-Holle-Pfad Zu einer Winterwanderung auf dem Frau-Holle-Pfad im Naturpark Münden bis zum Rinderstall, auf hoffentlich schneebedeckten Pfaden, mit Spuren- und Fährtensuche, laden wir Sie herzlich ein!

Nach einer gemütlichen Einkehr bei wärmendem Tee und Gebäck ist die Rückkehr mit Fackeln für etwa 16.30 Uhr geplant.

Treffpunkt: Parkplatz Quedlinburgerstraße, 34346 Hann. Münden,  Samstag, 27. Januar 2018 14 bis ca. 17.30 Uhr,  Referenten: Gabriele Knauf-Golde, Mitarbeiterin im Naturpark Münden und Jörg Golde, Dipl. Verwaltungswirt

 

   

Wenn kein anderer Betrag genannt ist, bitten wir um einen Kostenbeitrag von 2,00 € für Mitglieder des Naturparks Münden bzw. 4,00 € für Nichtmitglieder. Kinder und Jugendliche haben freien Zugang zu den Exkursionen.

 

Unsere Veranstaltungen und Wanderungen finden im Freien statt, daher bitten wir darum, immer an wetterfeste Kleidung und geeignetes Schuhwerk zu denken!

Ein Beitrag von Naturpark Münden

Naturpark Münden

Mitscherlichstraße 5
34346 Hann. Münden

Telefon

  • (+49) 05541 9096755

Faxnummer

  • (+49) 05541 75-401

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>