GRÜNSTREIFEN – Das Glashäger Jugend-Naturfilmcamp im Naturpark

Juli 2022

Filmen lernen wie die Profis

Es war eine Premiere. Die Naturschutzstation Gerhard-Cornelssen-Haus des Fördervereins Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide e.V. in Wooster Teerofen war Gastgeber des ersten von zwei GrünStreifen – Jugend-NaturfilmCamps, die von der Deutschen NaturfilmStiftung veranstaltet und dem Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft organisiert werden. Ermöglicht werden die Filmcamps durch das Engagement des Glashäger-Brunnens in Bad Doberan. Die Naturschutzstation in Wooster Teerofen hat inzwischen einen hohen Bekanntheitsgrad als Ausgangsort für Wanderungen, Projekttage oder Camps erlangt und war, mitten im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide gelegen, optimaler Standort für das Camp.

DSC_0224

Das Angebot an den Pfingsttagen richtete sich an Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich letztlich beworben und reisten voller Erwartungen am 3. Juni in Wooster Teerofen an. Die Unterbringung in den Zelten war komfortabel, die Verpflegung durch den Förderverein organisiert, ausreichend Fahrräder ausgeliehen. Die Rahmenbedingungen erwiesen sich als optimal. Moderiert wurde das Camp vom erfahrenen Medienpädagogen Andros Schakau. Die Filmentwicklung und -erstellung begleiteten die Mediengestalter Markus Wojatschke und Wenzel Venohr. Die drei hatten auch sämtliche benötigte Technik im Gepäck. Schnell war klar, es würde zwei Gruppen geben. Eine würde einen Spielfilm, die andere eine Dokumentation erstellen. Das waren die Ideen, welche in einer Tagesarbeit zu einem Drehbuch entwickelt wurden. Die Jugendlichen waren mit großem Eifer und viel Begeisterung bei der Sache. Jeder konnte etwas beitragen und alle waren begierig darauf, den Stoff zu entwickeln, die Kulisse für ihren Film in der umgebenden Natur von Wooster Teerofen zu entdecken und vor allem den Umgang mit der Technik zu erlernen. Kameraführung und Tonaufnahmen, Klappen schlagen, Sequenzen auswählen und zusammenfügen, all das und noch viel mehr will gelernt werden. Daneben wurde das gesamte Camp in Form eines Making-ofs filmisch bzw. fotodokumentarisch begleitet, Film im Film sozusagen. Auch diese Aufgabe wurde von den Jugendlichen selbst umgesetzt.

DSC_0065

Entstanden sind zwei wunderbare Kurzfilme, welche am 8. Oktober anlässlich des Darßer NaturfilmFestivals ihre Premiere feiern werden. Es kann schon so viel verraten werden, es wird um ein geheimnisvolles Moor, Wassermangel und ungehorsame Kinder gehen.

Sämtliche Videos der vergangenen Jahre können auf dem GrünStreifen-YouTube-Kanal angesehen werden unter: https://www.youtube.com/channel/UC0jgHsThyChFQgUD1QZQWUA.

Wer jetzt neugierig geworden ist und Lust auf Naturfilm hat, sollte sich bewerben für das Naturfilmcamp vom 1. bis 5. August 2022, dann aber im Biosphärenreservat am Schaalsee, auf www.gruenstreifen-filmcamp.de.

DSC_0043

DSC_0177

(Alle Bilder: GRÜNSTREIFEN – Das Glashäger Jugend-Naturfilmcamp

Ein Beitrag von Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See , OT Karow

Telefon

  • 0385/588 6484 0

Faxnummer

  • 038738 / 7390 -21

Email Adresse

Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert