Die Wildkatze

Schon seit über 100 Jahren ist die Europäische Wildkatze (Felis silvestris) aus dem Bayerischen Wald verschwunden. Sie ist extrem scheu und lebt versteckt in naturnahen Laub- und Mischwäldern mit vielen Wurzel-, Fels- oder Baumhöhlen. Hier war sie schon heimisch lange bevor unsere heutige Hauskatze von den Römern in Europa verbreitet wurde. Rein äußerlich ähnelt sie jedoch sehr der getigerten Hauskatze.

Die Streifgebiete der Kater können 20 – 30 Quadratkilometer groß sein, während die Weibchen nur etwa halb so große Gebiete benötigen.

Früher weit verbreitet, ist sie mittlerweile in Deutschland gefährdet und in Bayern vom Aussterben bedroht. Gründe hierfür sind der fehlende Lebensraum durch die Intensivierung der Landnutzung. Auch ein großes Problem für die Wildkatze stellt die starke Zerschneidung von Waldgebieten durch Straßen dar. In ihren großen Streifgebieten sind die Katzen oft auf Wanderschaft und bei der Querung von Straßen und Autobahnen fallen immer wieder Wildkatzen dem Straßenverkehr zum Opfer. Der Naturpark Oberer Bayerischer Wald unterstützt die BUND „Lockstock-Kampagne“ (siehe https://www.bund.net/themen/tiere-pflanzen/wildkatze/wildkatzenschutz/kontrolle-mit-lockstoecken/) seit 2016 und hofft so, den Wildkatzen im Naturpark auf die Spur zu kommen.Wildkatze 1 klein 300x233 Die Wildkatze

Ein Beitrag von Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Rachelstr. 6
93413 Cham

Telefon

  • (+49) 09971 78-394

Faxnummer

  • (+49) 09971 78-399

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>