Schoppala, Zwirl und Fingernudeln

DSC09289 620x411 Schoppala, Zwirl und Fingernudeln

Bei unserem Rezept des Monats Mai handelt es sich um ein ganz typisches Oberpfälzer Gericht. Das Rezept stellte uns Frau Christine Klein, Hauswirtschaftsmeisterin in der Klostermühle Cham, zur Verfügung. Sie veranstaltet dort auch immer wieder Kochkurse, in denen sie Oberpfälzer Gerichte vorstellt und diese mit den Kursteilnehmern kocht.

Für das Rezept benötigen sie

Zutaten

1 kg mehlige Kartoffeln

ca. 15o g Mehl

Salz

3-4 Essl. Butterschmalz

 

Zubereitung

Zwirl
Die Kartoffeln kochen und die noch warmen Kartoffeln schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Großzügig salzen. Mehl darüber sieben und immer wieder durchmischen, sodass kleinere und größere Kügelchen entstehen. Sie dürfen nicht  mehr verklumpen und müssen locker auseinanderfallen. In einer Pfanne mit reichlich Fett die Brösel hineinstreuen. Während des Bratens immer wieder durchrühren; notfalls größere Stücke zerstoßen. Richtig kross ausbacken, fertig ist der Zwirl.

Schoppala
Bei den Schoppala wird derselbe Teig verwendet nur kommen noch 2-3 Eier hinzu. Der Teig wird ebenfalls gut durch geknetet, dann zu Rollen mit ca. 4-5 cm Durchmesser ausgerollt und davon wieder ca. 4 cm breite Stücke abgeschnitten. Dies sind die Schoppala, die ebenfalls in reichlich Fett kross ausgebacken werden.

Fingernudeln
Die Fingernudeln sind derselbe Teig wie die Schoppala nur werden die Teigstückchen noch ein wenig ausgerollt.

 

Alle drei kann man gut als Beilage zu Fleisch- und Gemüsegerichten verwenden oder als süße Speise mit Apfelmus anrichten.

Guten Appetit!

 

Ein Beitrag von Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Rachelstr. 6
93413 Cham

Telefon

  • (+49) 09971 78-394

Faxnummer

  • (+49) 09971 78-399

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>