Clean-Up – ein neues Projekt für saubere Wanderwege

Hallo zusammen!

Die ersten zwei Monaten des neuen Jahres haben wir als Bundesfreiwillige bereits super gemeistert und steigen nun auch schon wieder in den dritten Monat ein. Der richtige Winter hat sich bisher noch nicht blicken lassen, aber wir haben die Hoffnung auf ein bisschen Kälte und vielleicht auch Schnee noch nicht aufgegeben.

In den letzten Monaten waren wir vor allem mit unseren Wanderwegen beschäftigt. Durch den schlimmen Borkenkäferbefall der Fichten wurden eine Menge Bäume aus dem Wald geholt. Oftmals fehlen an manchen Wegen ganze Baumreihen am Rand und somit auch die Markierungsschilder, die bisher dort hingen.  Des Weiteren gab es im letzten Jahr einige Stürme – Grund genug nachzusehen, ob die Wanderwege derzeit begebbar sind und diese wieder fit zu machen.

BildBaumfällungen Text Clean Up – ein neues Projekt für saubere Wanderwege

Viel nutzbares Holz aufgrund Borkenkäfer-Befall ©laura

Das neue Jahr durften wir mit einem ersten Betriebsausflug begrüßen. Zusammen mit dem Naturpark-Team fuhren wir nach Rüdesheim an den Rhein, um von dort aus auf dem Rheinsteig zu wandern, der uns großartige Blicke auf das Rheintal bot. Nach dieser schönen, schon eher frühlingshaften, Wanderung nahmen wir ein gemeinsames Frühstücks-Picknick in der Schutzhütte am Teufelskadrich ein. Von dort aus hatten wir einen weiteren wunderbaren Ausblick auf den Rhein und die Schiffe.

BildCleanUp Text Clean Up – ein neues Projekt für saubere Wanderwege

Werkstatt-Arbeit für das Clean-Up-Projekt ©laura

Aktuell arbeiten Jakob und ich an einem umweltfreundlichen Projekt für den Wald unseres Naturparkes. Wir nennen es „Clean Up“. Es soll die Menschen bei ihren Spaziergängen dazu anregen, den Müll, den sie im Wald sehen, einzusammeln. Das Projekt besteht darin, erst einmal zwei ,,Müll-Sammel-Stationen“ aufzustellen, die aus jeweils zwei Gitterkörben bestehen, an denen Papiertüten und Müllzangen zum Sammeln zur Verfügung gestellt werden. Die Stationen und Müllkörbe selbst werden von uns noch kreativ gestaltet, um die Lust auf diese sinnvolle Umweltaktion beim Wanderer zu wecken.  Lassen Sie sich überraschen! Diese Stationen werden in Zeitabständen ihren Standort wechseln, indem diese an trockenen Wochenenden an verschiedenen Naturpark-Parkplätzen für Sie bereitgestellt werden. Wir freuen uns auf die Gestaltung und den Aufbau und sind gespannt, wie unsere Aktion bei den Spaziergängern und Wanderern im Wald ankommt.

Bis demnächst,

Laura – Bundesfreiwillige

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>