Spannendes und erfolgreiches Sommerferien-Waldcamp für Kinder

Das erste (Ferien-) Waldcamp für anfangs 20 Kinder der Moccassion Tracks Wildnisschule startete am 31. August 2015 an der Grillhütte in Heidenrod-Nauroth. Die Möglichkeit für dieses neue Erfahrungsfeld der Kinder legte die Zusammenarbeit des Naturparkes Rhein-Taunus, der Gemeinde Heidenrod, der Kulturvereinsstiftung Heidenrod sowie der Bürgerstiftung “Unser Land!- Rheingau und Taunus“. Anfangs mussten auch die Kinder erst einmal die wichtigen Waldregeln erlernen. Anschließend wurde nach einem kurzen Kennenlernspiel die erste Aufgabe gestellt:„ Wie jagt ein Turmfalke?“ und „Wie verhalten sich seine Beutetiere, die Mäuse?“ Die Lösung durften die Kinder gemeinsam mit den beiden Naturpark-Rangern Frank Friedrichs und Martin Hönge erarbeiten. Dazu wurden sie in zwei Gruppen aufgeteilt, als Mäuse und Falken, und gingen in dem umgebenden Wald auf die Jagd. Der zweite Tag brachte zum einen zwei Kinder mehr in die Gruppe, zum anderen die Aufgabe für die Kinder aus Totholz und Laub Hütten zu bauen. Auch ein kurzer Regenschauer hielt die Kinder nicht davon ab, bei nachlassendem Regen wieder an die Arbeit zu gehen. Auch am Mittwoch stieg die Anzahl der Teilnehmer nochmal an, auf 26 Kinder. An diesem Tag stand beim Schmiedekurs und beim Erwerb des Taschemesserdiploms der handwerkliche Umgang mit Naturmaterialen im Vordergrund. Der nächste Tag beinhaltete vor allem das Schleichen und Tarnen als zentrales Thema. Fast alle mutigen Kinder ließen sich hier beim „Tarnversteckspiel“ unter Laub vergraben. Am Freitag wurde die Woche an und um den Platz in Naurod geruhsam ausgeklungen. Als besonders Highlight lud Naturpark-Ranger Frank Friedrichs am Samstagabend die Kinder mit ihren Familien zu einer Dämmerungswanderung zum Thema Fledermäuse ein. Gemeinsam mit den Familien und einer Mitarbeiterin des Projekts „Bechsteinfledermaus“ wurden auch bei strömendem Regen etliche Tiere gehört und gesehen. So konnten die Familien viel über die Fledermausarten, ihren besonders faszinieren Lebendraum und die damit zusammenhängende biologische Vielfalt im Naturpark erfahren.

Informationen für das nächste Waldcamp in den Herbstferien können auf der Seite des Naturparkes oder direkt bei Frank Friedrichs (0151/17217517) eingeholt werden.

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>