Liebe Leserinnen und Leser

in diesen Tagen bereitet sich die Natur auf die winterliche Ruhepause vor. Viele schützenswerte Arten wie Auerhahn und Co. reagieren schon jetzt sehr empfindlich auf das Eindringen der Menschen in ihren Lebensraum. Die Störungen belasten den Energiehaushalt der Tiere, was mit zunehmender Dauer des Winters zum Erfrierungstod führen kann. Naturparke haben in den vergangenen Jahren an vielen Orten Schutzprojekte gestartet, um den scheuen Hühnervögeln ein Überleben zu sichern. Der Auerhahn lebt zwar nicht mehr in unseren Taunuswäldern, aber auch bei uns gibt es störungsempfindliche Arten wie z.B. die Wildkatze, die ungestörte Ruhezonen benötigen.

Lesen Sie mehr hierzu sowie zu weiteren Themen, Veranstaltungsterminen und Aktivitäten in der November-Ausgabe unseres Newsletters.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Naturparkteam

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>