Wie aus dem Lehr(Bilder-)buch – auch aus wenigen Tagen Winter das Beste machen

An dieser Stelle möchten wir den Dank vieler Nutzer der Langlaufloipen ganz offiziell an unseren ausgebufften Loipenfuchs Norbert Schäfer weitergeben. Schon über die Weihnachtszeit war es ihm gelungen, in den Schnee zwischen Jagdschlossplatte, der Trompeterstraße und im Kellerskopf ein kleines Langlaufparadies zu zaubern. Als der Winter sich im Januar erneut mit Schnee meldete, dauerte es nicht lange, bis erneut die Loipen durch den Wald liefen und die ersten Langläufer das Angebot nutzten. Leider war der frische Schnee so nass und schwer, dass die Gefahr von umstürzenden Bäumen und abbrechenden Ästen eine Sperrung des Gebietes erforderten. Doch der Begriff „Loipenfuchs“ am Beginn des Artikels wurde nicht umsonst gewählt. Kaum war der Wald für die Langläufer gesperrt, entstand eine „neue“ Panoramaloipe im freien Feld hinter der Siedlung Wildpark. Das “junge” Angebot wurde begeistert angenommen und wir prüfen, ob es bei entsprechender Schneelage auch zukünftig angeboten werden kann.
Alles in allem war es bisher nur ein kurzer Winter bei uns, aber erstens ist er ja noch nicht vorbei und zweitens steht auf der Habenseite, dass es uns gelungen ist, trotz unserer relativ niedrigen Höhenlage einige Tage ein ansprechendes Angebot für Langläufer aus der Region (natürlich auch für die für Mainzer 😉 ) herzustellen – Vielen Dank, lieber Norbert Schäfer

Das Naturparkteam

 

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>