Zertifizierung des Limeserlebniswegs im Rheingau-Taunus-Kreis “auf dem Weg”

In drei Wochen 600 Quittierschilder am Limeserlebnispfad angebracht

Bad Schwalbach/Idstein.
Von Glashütten bis nach Heidenrod schlängelt sich der neue Limeserlebnispfad durch die Taunuslandschaft von Idsteiner Senke und Aartal. Auf insgesamt rund 53 Km Länge berührt der Weg dabei zahlreichen Erlebnispunkte, eine wichtige Voraussetzung um das Prädikat „Zertifizierter Premiumwanderweg“ des Deutschen Wanderverbandes zu erhalten. Dazu muss die gesamte Strecke einen Katalog strenger Kriterien erfüllen. Unter anderem muss durch die 10 x 10 cm großen, sogenannten „Quittierschilder“ der Wanderer ohne Karte sicher seinen Weg in Feld, Wald oder durch Städte und Dörfer finden.
Gute drei Wochen haben Sonja Kraft vom Landschaftspflegeverband (LPV) Rheingau-Taunus, Alexander Schafft vom Naturpark Rhein-Taunus und Simon Graffe , Bundesfreiwilliger im Naturpark bei meist regnerischem Wetter benötigt, um die Strecke auszuschildern, fotografisch zu dokumentieren und die erforderlichen Unterlagen für den Zertifizierungsantrag zu erarbeiten. Nach dieser intensiven und anstrengenden Vorarbeit konnte der Antrag jetzt durch Regionalmanager Jürgen Windgasse (ebenfalls LPV) beim Deutschen Wanderverband in Kassel eingereicht werden.
„Gerade in den Ortslagen waren die Menschen sehr aufgeschlossen und hilfsbereit, um Stellen für die Hinweisschilder zu finden und auf die eine oder andere kleine Verbesserung der Streckenführung hinzuweisen“ so Sonja Kraft, die wie ihre Mitstreiter vor dieser Aktion eine zweitätige Schulung beim Deutschen Wanderverband hinter sich bringen musste. „Auf Feldern und Wiesen ist die Anbringung teilweise noch schwieriger“, ergänzt Alexander Schafft und weist darauf hin „nur der direkte Kontakt zu den Ortslandwirten und Eigentümer und deren Bereitschaft mitzumachen, ermöglichte uns die naturnahe Wegführung.“
Das Projekt „Zertifizierung des Limeserlebnispfades Untertaunus“ ist aus dem Regionalen Entwicklungskonzept der Region entstanden und wird durch Fördermittel der EU unterstützt. Die angestrebte Auszeichnung als „Qualitätswanderweg“ wird dann für drei Jahre ausgesprochen, anschließend erfolgt eine erneute Überprüfung um das Gütesiegel weiterhin führen zu können.
Wenn alles klappt, werden wir bis zum Jahresende nach dem „Rheinsteig“ mit dem „Limeserlebnispfad“ den zweiten Premiumwanderweg im Kreisgebiet haben.

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>