Zwischen Tieren, unserer Gesellschaft und großen Veränderungen

Hallo zusammen!

wir nahmen kurz vor Weihnachten wieder an einem Bildungsseminar teil. Dieses Mal ging es um das Thema Tiere und Gesellschaft, welches heutzutage sehr populär ist und die Menschen stark polarisiert, betrachtet man zum Beispiel den fortwährenden Disput zwischen Vegetariern und Fleischessern. Wir fanden es sehr interessant und auch für den Alltag hilfreich, Zoos, Fasanerien, den Konsum von Tierprodukten und verschiedene Biosiegel von mehreren Seiten zu beleuchten. Jetzt haben wir dank Dokumentationen und Diskussionen einen besseren Überblick erhalten und können nun für uns entscheiden, wie wir leben und wen wir unterstützen möchten.

TextbildJan19 Zwischen Tieren, unserer Gesellschaft und großen Veränderungen

Vegetarierin füttert Omnivore (Allesfresser) – Besuch im Opelzoo ©Lara

Wir finden es zudem ein sehr gutes Konzept, die Freiwilligen bei der Themenwahl der Seminare mitentscheiden zu lassen, da so automatisch aktuelle sowie für uns relevante Inhalte behandelt werden und alle interessiert mitarbeiten möchten. Bei einer guten Arbeitsatmosphäre macht das Ganze auch deutlich mehr Spaß und man kann sich jedes Mal wieder auf das kommende Seminar freuen!

Vom Urlaub zwischen den Jahren gut ausgeruht starten wir aber nun wieder in die Arbeitswelt. So schön wie Urlaub auch ist, tut es doch gut, wieder produktiv zu sein. Zusammen mit allen Mitarbeitern des Naturpark Rhein-Taunus haben wir die Ziele für das kommende Jahr 2019 besprochen, können alte Projekte, wie das zum Schutz der Bechsteinfledermaus, beenden und uns neuen Aufgaben widmen.

Eine dieser neuen Aufgaben ist zum Beispiel die Nachhaltigkeit im Betrieb. Um dieses Ziel weiter zu verwirklichen waren wir nun schon bei dem zweiten Workshop der Ökoprofit-Organisation, zu dem Lara schon was in einem vorherigen Eintrag geschrieben hat.

2019 wird für uns Bundesfreiwillige ganz bestimmt ein sehr aufregendes Jahr mit vielen neuen Erfahrungen und großen Veränderungen, worauf wir uns wirklich freuen können!

Hoffentlich sind auch Sie in diesem Jahr inspiriert und motiviert die Zukunft grüner zu gestalten. Wie wäre es, wenn Sie versuchen den Plastikmüll zu reduzieren oder weniger Fleisch zu essen? Kleine Schritte sind auch schon ein Anfang und auf alle Fälle besser als nichts zu tun!

Wir hoffen Sie kommen alle gesund durch den Winter!

Eure Lara und Svenja

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>