Offenhaltung im Hirschorader Graben – 2016

Im Hirschrodaer Graben konnte 2016 eine außergewöhnliche Förderung für die Beweidung der bedeutenden Trockenlebensräume generiert werden.

Die Pflege der teils steilen und schotterigen sowie besonders artenreichen Flächen im Naturschutzgebiet Hirschrodaer Graben werden mit einer ca. 300 köpfigen Schaf- und Ziegenherde beweidet. Dank der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz Sachsen-Anhalt (SUNK) , der Naturschiftung David und der Ingrid und Wilfried Hoppe-Stiftung Naturschutz bekam der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland die Möglichkeit den Schäfer für seine Pflegeleistung zu entlohnen.

Durch die Beweidung und Abschöpfung der Biomasse wird der vom Menschen geprägte, offene und nährstoffarme Lebensraumtyp Kalkmagerrasen erhalten. Daran angepasste Pflanzenarten wie Graslilien, etc  profitieren von der Maßnahme. Verbleibende Strukturen wie Blüten, Stängel oder offene Bodenbereiche werden von Insekten genutzt. Andere Arten, beispielsweise Vögel oder Fledermäuse, nutzen die Flächen mindestens als Nahrungshabitat. Die Beweidung erfolgte nach strengen zeitlichen Vorgaben, um entsprechend den besonderen ökologischen Anforderungen zu handeln. Unter anderem erfolgte die Beweidung auf Teilflächen sehr spät (Oktober), damit spät blühende Pflanzenarten Samenreife erlangen konnten.

Wir bedanken uns bei den Stiftungen für die Unterstützung sowie bei dem Schäfer für seine mühevolle Arbeit!

hoppe logo 300x86 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016

 

SUNK 300x360 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016

naturstiftung david 350 300x197 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016

 

 

 

 

 

Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie auf www.naturpark-saale-unstrut.de

 

Bildergalerie:

braunroter sitter 300x357 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016

blühaspekte im Juli 300x201 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016Alant und Schachbrett Falter 300x276 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016  Koppelhaltung 300x225 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016Koppelhaltung Vergleich beweidet in Beweidung 300x400 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016

Hütebeweidung 300x273 Offenhaltung im Hirschorader Graben   2016

Ein Beitrag von Naturpark Saale-Unstrut-Triasland

Naturpark Saale-Unstrut-Triasland

Unter der Altenburg 1
6642 Nebra

Telefon

  • (+49) 034461 22086

Faxnummer

  • (+49) 034461 22026

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>