Ab Januar wird der neue Veranstaltungskalender in den Touristinformationen im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland erhältlich sein.

Zum Himmelswegelauf war das Besucherzentrum Arche Nebra erneut Ziel- und Startpunkt verschiedener Disziplinen…

Am Samstag, 9. August führen wir Sie zu Trockenlebensräumen im Unstruttal…

Die gesellschaftliche Elite wird um 1600 v. Chr. durch heftige Turbulenzen erschüttert. Nicht zufällig wird damals die Himmelsscheibe vergraben. Was war geschehen?

Am 05.04.2014 veranstalten der Welterbeverein und der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland mit Unterstützung lokaler Akteure eine Sternwanderung auf Freyburg/U, mit dem Ziel, das UNESCO-Welterbe aus der Studierstube in die Mitte zu bringen.

Zu einer Wanderung durch das Agatal “Blumen und Kräter im Frühling” lädt der Geo- Naturpark “Saale-Unstrut-Triasland” am Sonntag, den 13.04.14 unter Leitung von Gästeführerin Elisabeth Sparmann herzlich ein.

Letzen November informierten wir an gleicher Stelle über den Start des Geo-Naturpark Wettbewerbs für Kinder und Jugendliche. Mittlerweile gibt es einige Neuigkeiten zu diesem Wettbewerb…

Matthias Hempel betreibt seit einem Jahr eine Edelbrennerei am Schloß Neuenburg und holte bei der Destillata, der internationalen Edelbrandmeisterschaft in Salzburg, den Titel “Newcomer des Jahres”.

Mit leuchtenden Augen verließen am Nachmittag des 12.06.2013 die Gewinner des Schülerwettbewerbes den Kreistagssaal des Burgenlandkreises. Der Landrat des Burgenlandkreises und Vorsitzender des Naturparkvereins, Harri Reiche, hatte 9 Auszeichnungen vorgenommen und den Schulen für die zahlreichen, kreativen Exponate gedankt. Die Prämierung fand im Rahmen der 25. Mitgliederversammlung des Naturparkvereins statt. Thema des  Schülerwettbewerbs war „Mensch

Zur 25. Mitgliederversammlung trafen sich der Vorsitzende Harri Reiche, die Vertreter der Gemeinden und das Naturparkteam im Kreistagssaal des Burgenlandkreises. Geschäftsführerin des Naturparks, Frau Hübner, präsentierte den Jahresbericht sowie die Aufgabenplanung für 2013/2014. Der Blick auf die Projektarbeit 2013 machte deutlich, dass der Naturpark Saale-Unstrut-Triasland ein facettenreiches Aufgabenspektrum besitzt. Einer der Aufgabenschwerpunkte wird das Thema

“Ich verbinde mit dem Naturpark Saale-Unstrut-Triasland viele schöne Erinnerungen an Beobachtungen indieser so artenreichen Landschaft und Erfolge in der Naturschutzarbeit. Hier habe ich erlebt, wie bei der Erkundung der Heimat Naturschutz, Geologie, Biologie und Archäologie ineinander greifen.” Mein Lieblingsort im Naturpark: Mein Lieblingsort im Naturpark ist die “Himmelsleiter” in den Hängen über Steinbach. Man erklimmt

Das Thema Wasser wurde aktiv angegangen: neben erlebnisreichen Entdeckungen am Teich des Bienenlehrgartens freuten sich die Schüler über Wasserspiele an diesem warmen Tag.