Wanderwegekataster

FKW Schild 300x220 Wanderwegekataster

Seit 2013 nimmt sich der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland der Wanderwege als Gesamtaufgabe an. Ziel ist das gelenkte Erleben in einer kleinteiligen und vielfältigen Kulturlandschaft. Es bedarf hierfür einer zeitgemäßen, touristischen Infrastruktur neben dem Rad- und Wasserwandern. So wird das Naturerleben in Wert gesetzt, Verbindung zwischen einzelnen Spots hergestellt und dem lokalen Angebot eine weitere Facette hinzugefügt. Hintergrund bleibt die Verlängerung der Aufenthaltsdauer aber auch eine gerichtete und kontrollierte Nutzung, vor allem sensibler Bereiche.

Im ersten Schritt wurde 2014 eine rahmendes Wanderwegekonzept abgeschlossen, welches das Wie, Wo und Was fixiert, Wege benennt, die künftig nicht nur bestehen sondern auch unterhalten sein sollen.

Im zweiten Schritt sind nun für konkrete Wege oder Gebiete Kataster zu erstellen, in deren Ergebnis stück- und standortgenau der Materialbedarf zur Ausschilderung ermittelt wird. Dies hat der Naturpark 2015 für die Verbandsgemeinde An der Finne, die Stadt Freyburg (Unstrut) und die Stadt Naumburg übernommen. Ziel ist es diesen zweiten Schritt bis 2017 flächig umgesetzt zu haben.

Parallel erfolgte nach solch einem Kataster die stoffliche Neuausschilderung für den überregionalen Feengrotten-Kyffhäuserweg, finanziert durch den Naturpark. Zeitgleich wurden und werden Möglichkeiten recherchiert, welche Mittel in Anspruch genommen werden können, für eine möglichst zeitnahe Umsetzung.

Ein Beitrag von Naturpark Saale-Unstrut-Triasland

Naturpark Saale-Unstrut-Triasland

Unter der Altenburg 1
6642 Nebra

Telefon

  • (+49) 034461 22086

Faxnummer

  • (+49) 034461 22026

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>