Die Qualitätsoffensive des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge schreitet voran!

Erinnern Sie sich noch? Das Team des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge bereiste  2015/16 alle 400 durch die Fusion der Naturparke Homert, Rothaar- und Ebbegebirge vorhandenen Wanderparkplätze und Schutzhütten. Letztlich wurden 182 Infratrukturanlagen durch den neuen Naturpark Sauerland-Rothaargebirge übernommen.

Bereits im letzten Quartal 2016 startete die Qualitätsoffensive:

Märkischer Kreis

Erdarbeiten wurden u. a. auf folgenden Anlagen vorgenommen:

  • Sitzbereich des Wanderparkplatzes Kierspe-Elbringhausen
  • Wanderparkplatz Meinerzhagen-Heed
  • Sitzbereich des Wanderparkplatzes Meinerzhagen-Heed
  • Wanderparkplatz Meinerzhagen-Soltenberg

Das Mobiliar für die obigen Anlagen sowie Anpflanzungen werden in 2017 folgen.

Kreis Siegen-Wittgenstein

Neben der Sanierung des Wanderparkplatzes „Sonnenhang“ im Stadtgebiet von Hilchenbach wurde der als Ausgangspunkt für viele Wanderungen im Westerbachtal zwischen den Bad-Berleburgern Ortsteilen Aue und Wingeshausen gelegene Wanderparkplatz „Westerbach“ in 2016 für rd. 18.000,00 EUR neu eingefasst und aufgeschottert, die Stellflächen neu ausgerichtet, der Untergrund verstärkt, die Wasserführung verbessert. In 2017 wird auch hier die Anpflanzung erfolgen.

Hochsauerlandkreis

Eine neue moderne Schutzhütte steht dem Wanderer am „Franzosenkreuz“ bei Winterberg-Züschen an dem von der Stadt Winterberg bereit gestellten und entsprechend hergerichteten neuen Standort zur Verfügung. Die Franzosenhütte liegt an der Qualitäts-Wandertour „Winterberger Hochtour”, dem Rothaarsteigzubringer und dem Winterberger Mythen- und Sagenweg.

Franzosenhütte Die Qualitätsoffensive des Naturparks Sauerland Rothaargebirge schreitet voran!

Schutzhütte am Franzosenkreuz (Foto: NPSR/Petra Mengeringhausen)

Die erneuerte Schutzhütte „Kaukenberg“ liegt am Geschichtsweg „Fickeltünnesweg“ in Sundern-Allendorf, einem Rundweg am Sauerland-Höhenflug rund um Allendorf.

Kreis Olpe

Sowohl die Anlagen „Steinernes Kreuz“ und „Rhein-Weser-Turm“ in Kirchhundem, als auch „Einsiedelei“ in Lennestadt wurden komplett aufgewertet. Den Wanderern steht nun ein neuer Wanderparkplatz als Startpunkt für Naturerlebnisse zur Verfügung. Auch der Rastplatz „Vierkreuze“ in Attendorn wurde erneuert. Hier lädt ein neues Waldsofa zu einer kleinen Wanderpause ein.

Die Qualitätsoffensive wird der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge in 2017 forciert weiterverfolgen: Es sind jeweils mehrere Anlagenaufwertungen pro Kreis in den Planungen des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge eingestellt. Es sollen insgesamt ca. 150.000,00 € hierfür verausgabt werden. So kann die Qualitätsverbesserung der Infrastruktur sukzessive erreicht werden.

Darüber hinaus sind zu Beginn des Jahres 2017 die Ausschreibungen für die laufende Pflege und Unterhaltung dieser Infrastrukturanlagen vorgenommen worden. Für insgesamt 182 Anlagen konnte die Geschäftsführung fachkundige Auftragnehmer gewinnen. Ferner werden unsere Regionalmanager im Rahmen von vor-Ort-Besuchen stetig den Fokus auf ein ansprechendes Erscheinungsbild der Wanderparkplätze und Schutzhütten richten, sodass ein Jeder – Einheimischer, Gast, Wanderer – zukünftig den Aufenthalt im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge mit einem Wohlfühlerlebnis assoziieren kann!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>