Naturkundliche Führung durch das Naturschutzgebiet „Mahlscheid“

Das Naturparkteam hat es sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen monatlicher Arbeitstreffen, Einrichtungen und Partner der Naturparkkulisse direkt vor Ort zu entdecken.

Das Naturschutzgebiet „Mahlscheid“, ganz im Süden des Naturparks gelegen, bildete im Juni den Ausgang für eine „Erkundungstour“, die im Anschluss an das in Neunkirchen ausgerichtete Teamtreffen stattfand.

Landschaftswächter Werner Koch führte gemeinsam mit Naturschützer Gerhard Bottenberg durch das eindrucksvolle Gebiet und informierte über dessen Geschichte und Besonderheiten. So ist die Mahlscheid vor rund sieben Millionen Jahren durch vulkanische Tätigkeiten entstanden. Die dadurch gebildete Basaltkuppe wurde bis in die 1950er Jahre für den Straßenbau abgebaut. Das Abtragen der Kuppe ließ den heute vorzufindenden Abbaukrater mit dem „Silbersee“ entstehen.

Heute steht das gesamte Gebiet unter Naturschutz. Die Unterschutzstellung dient vor allem der Erhaltung der artenreichen Flora und Fauna, u.a. lassen sich mehr als 200 Schmetterlingsarten in der Mahlscheid vorfinden. Die Notwendigkeit der Unterschutzstellung ist jedoch auch anthropogen begründet, auf Grund der immer wieder vorliegenden Einflüsse durch Badegäste, Feuerstellen und vor allem Müllablagerungen.

Die Mahlscheid darf daher ganzjährig nur auf den mit Wegweisern ausgewiesenen Weg betreten werden. Hingegen außerhalb der Brut- und Vegetationszeit auch fernab dieses Weges einschließlich Steinbruch gelaufen werden kann.

Ein Besuch, der vom Naturparkteam für lohnenswert empfunden wurde.

Mahlscheid innen Naturkundliche Führung durch das Naturschutzgebiet „Mahlscheid“

Blick auf den Silbersee im Naturschutzgebiet Mahlscheid bei Neunkirchen (Foto: NPSR/Ermert)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>