Praktikum beim Naturpark

Hallo liebe NaturliebhaberInnen,

mein Name ist Niklas Hein, ich bin 22 Jahre alt und ich war von März bis Mitte April Praktikant beim Naturpark Sauerland Rothaargebirge.

Außerhalb des Praktikums studiere ich an der Universität Koblenz den Bachelorstudiengang BioGeoWissenschaften. Die Kombination aus biologischen und geographischen Inhalten hat mich dazu bewegt, diesen Studiengang zu wählen und damit temporär das schöne Sauerland zu verlassen.

Die Wahl, mein Praktikum beim Naturpark Sauerland Rothaargebirge abzuleisten, hängt vor allem mit der Ortsverbundenheit zum Naturpark zusammen. In Siegen geboren und im beschaulichen Lennestadt aufgewachsen, liegen meine Wurzeln mitten im Naturpark. Während des Studiums habe ich viel über die Bedeutsamkeit und die Möglichkeiten des Umweltschutzes gelernt. Hierbei wurde in mir ein besonderes Interesse in den Teilbereichen Ökologie und Zoologie geweckt. Mit diesem theoretischen Wissen wollte ich einen Einblick gewinnen, welche Möglichkeiten es gibt, den Naturschutz auf praktische Art und Weise umzusetzen. Da ich mich privat schon seit vielen Jahren mit der Erfassung und Fotografie der einheimischen Insektenwelt beschäftige, liegt mir der Schutz dieses Landschaftsraumes besonders am Herzen.

Meine Erwartungen an das Praktikum wurden in dieser Zeit trotz der widrigen Umstände der Corona Pandemie komplett erfüllt. Das herzliche und stets hilfsbereite Team des Naturparks hat mich in die Aufgaben und Projekte des Naturparks mit eingebunden und ich konnte viele Erfahrungen sammeln. So durfte ich an einigen Meetings und Gremien teilnehmen, in denen Aspekte wie die akute Borkenkäferkalamität oder der Landeswettbewerb der Naturparke thematisiert wurden. Das Projekt „1000 Fledermauskästen für den Naturpark“ durfte ich durch die Auslieferung der Fledermauskästen unterstützen. Zudem konnte ich im Rahmen des Projekts „Big 50“ mein Fachwissen über die heimische Insektenwelt miteinfließen lassen und 10 der 50 digitalen Artprofile über die bedeutsamsten Insektenarten im Naturpark erstellen.

Es war eine schöne, interessante und prägende Zeit. Durch die Erfahrungen weiß ich jetzt, dass ein reiner Verwaltungsjob am Schreibtisch keine Option für mich ist. Eine vielfältige, abwechslungsreiche und kommunikative Arbeit wie die im Naturpark ist das, was ich mir für mein zukünftiges Arbeitsleben vorstelle. In dem Zuge möchte ich mich beim gesamten Naturparkteam bedanken und kann jedem Studenten mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung empfehlen, sein Praktikum beim Naturpark Sauerland Rothaargebirge zu absolvieren.

Niklas Innen Praktikum beim Naturpark

Niklas Hein, Student an der Universität Koblenz im Bachelorstudiengang BioGeoWissenschaften, überreichte dem Naturpark-Team zum Abschied ein selbstgebautes Insektenhotel. Herzlichen Dank! (Foto: Naturpark Sauerland Rothaargebirge e.V.)

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>