Ausstellung „Schönbuch im Blick – Fotografinnen und Fotografen sehen den Naturpark“ eröffnet

Der Naturpark Schönbuch und die Gemeinde Dettenhausen zeigen von 18. Juni bis 04. Oktober 2020 im Schönbuchmuseum Dettenhausen in 80 ausgewählten Fotos die enorme Vielfalt der Schönbuch-Kulturlandschaft.

In der Ausstellung zu sehen sind Werke der Fotografin Dr. Katja Ambjoernsen und der Fotografen Rainer Armbruster, Hubert Gerweck, Dr. Ulrich Hägele, Dr. Ewald Müller, Werner Schaal und Erich Tomschi.
Sie zeigen die Schönheit der Natur, aber auch ihre Vergänglichkeit angesichts fortschreitender Klimaveränderungen.

Der Naturpark Schönbuch mit seiner vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft ist ein Glücksfall für den dicht besiedelten Mittleren Neckarraum. Ausgedehnte Wälder wechseln sich ab mit ruhigen Wiesentälern, in denen klare Bäche fließen. Viele zum Teil seltene Tier- und Pflanzenarten erfreuen den Besucher.
„Gerade jetzt ist der Wald Sehnsuchtsort und Rückzugsraum – und frei von Corona-Ängsten“, erklärt Dr. Anja Peck, Vorsitzende des ältesten baden-württembergischen Naturparks, das derzeit besonders große Interesse der Menschen am Wohlfühlraum Schönbuch. „Auch bei zahlreichen Fotografen weckt der Naturpark Interesse. Er bietet viele Motive für besondere Aufnahmen, egal ob es schneit, regnet oder die Sonne scheint. Nur bei Gewitter und Sturm sollte der Wald gemieden werden“, fügt die Naturparkvorsitzende und Leiterin der Abteilung Forstdirektion beim Freiburger Regierungspräsidium augenzwinkernd hinzu.

Dass das Fotografieren im Wald allerdings zu den schweren Disziplinen der Fotografie zählt“, weiß Thomas Engesser, Bürgermeister der Gemeinde Dettenhausen und selbst begeisterter Hobby-Fotograf, „denn die ideale Bildkomposition und die richtigen Lichtverhältnisse für gelungene Waldaufnahmen sind nicht immer einfach zu meistern.“
„Geplante Fernreisen finden bei vielen Familien in diesem Jahr in geringerem Umfang als üblich statt. Der Förderverein Naturpark Schönbuch freut sich, mit dieser Ausstellung und den außergewöhnlichen Aufnahmen, im Schönbuchmuseum in den kommenden Monaten ein starkes Stück Heimat präsentieren zu können. Für den Verein ist die Förderung des Schönbuchmuseums ein wichtiges Vereinsanliegen“,
fügt der Vorsitzende des Fördervereins Naturpark Schönbuch, Michael Lutz hinzu.

Eine Fotografin und sechs Fotografen haben sich, jeder für sich, auf den Weg in den Wald gemacht, um mit der Kamera die Schönheiten der Natur, aber auch die Spuren des Klimawandels im Schönbuch einzufangen.

Aus einem großen Fundus von Bildern hat der Tübinger Kulturwissenschaftler Ulrich Hägele rund 80 Fotografien ausgewählt, die in verschiedenen Formaten bis 04.Oktober im Dettenhäuser Schönbuch-Museum in einer Ausstellung zu sehen sind.

Das Schönbuch-Museum (Ringstraße 3, 72137 Dettenhausen) öffnet mittwochs und sonntags von 14 bis 18 Uhr seine Pforten. Der Eintritt ist frei. Führungen in Kleingruppen (bis maximal fünf Personen) sind nach Vereinbarung möglich.

Hygienemaßnahmen des Schönbuchmuseums Dettenhausen:
Die Gemeinde Dettenhausen und das Gesundheitsamt Tübingen haben ein Hygienekonzept erarbeitet, welches speziell auf das Schönbuch-Museum zugeschnitten ist. Bezüglich der Infektionsgefahr in der aktuellen Corona-Pandemie gelten für die Besucher die bekannten Vorsichtsmaßnahmen. Das heißt, auch in der Ausstellung ist durchgängig ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Zudem muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Bodenmarkierungen sorgen für Orientierung beim Abstandhalten. Desinfektionsmittel stehen in ausreichendem Umfang zu Verfügung. Natürlich ist auch eine regelmäßige Grundreinigung gewährleistet. Um die Schutzmaßnahmen umsetzen zu können, dürfen sich maximal 10 Personen gleichzeitig im Museum aufhalten, was durch eine Kartenausgabe beim Eingang reguliert wird.
Aus diesen Gründen ist es möglich, dass es gelegentlich zu Wartezeiten vor dem Schönbuch-Museum kommt. Dafür bitten wir um Verständnis!

Ein Beitrag von Naturpark Schönbuch

Naturpark Schönbuch

Im Schloss
72074 Tübingen

Telefon

  • (+49) 07071 / 6026262

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>