Blühende Riesen und knorrige Gesellen

Erlebnis2 300 Blühende Riesen und knorrige Gesellen

Universitätsstadt Tübingen, Kartengrundlage: Amtlicher Stadtplan
Gestaltung: Dorf- und Kulturverein Hagelloch

Seit 2020 gibt es den Hagellocher Birnenweg, auf dem alte und neue Birnensorten vorgestellt werden. Auf dem 5,7 Kilometer langen Rundweg liegt der Fokus auf den regionalen Mostobstbirnen, die am Schönbuchrand in großer Vielfalt gedeihen. Die Hagellocher nennen ihre Birnbäume liebevoll „unsere Streuobstriesen“, denn Birnbäume sind landschaftsprägende Giganten voller Vielfalt.

Mit der Einrichtung des Birnenweges wollen die Hagellocher auf die Schönheit und Eigenart der alten Riesen hinweisen und den Wert der Birnbäume hervorheben. Auf Schautafeln wird die Pflanzung eines Baumes und der Erhalt der Bäume durch Schnittmaßnahmen ebenso dargestellt, wie die Erholungs- und Freizeitfunktionen einer Streuobstwiese.

Neben ihrer landschaftsprägenden Funktion, sind die alten, knorrigen Streuobstbäume Trittsteinbiotope für viele Arten und liefern gesundes Obst für lokale Säfte und edle Obstbrände.

Entlang des Weges werden 18 verschiedene Birnensorten auf 17 Birnbäumen vorgestellt. Die Vielfalt ist enorm, denn jede Sorte sorgt mit ihren Eigenschaften und Aromen für ein anderes leckeres Endprodukt. So eignet sich die eine Sorte zum Dörren, die andere wiederum eher für die Herstellung eines leckeren Mostes oder eines Edelbrands (siehe Rubrik Produkt des Monats).

Mit dem Kauf von lokalen Birnen- und Streuobstprodukten fördern Sie die regionale Wertschöpfungskette und tragen zum Erhalt unserer Kulturlandschaft bei.

Der Weg startet am Bogentorparkplatz und führt am Trauf entlang bis zum Heuberger Tor, ein Stückchen durch den Wald bis zur Rosenau und über Hagelloch zurück zum Bogentor. Die kostenlos bereitgestellte Broschüre erklärt sehr anschaulich die einzelnen Birnensorten und weist auf die entsprechenden Bäume am Weg. Sie ist ein kleines aber ausgesprochen gut gemachtes Repetitorium für alle Birnen- und Streuobstliebhaber.

Ein Beitrag von Naturpark Schönbuch

Naturpark Schönbuch

Schönbuchstraße 4
72074 Tübingen

Telefon

  • (+49) 07071 / 6026262

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>