Marc Kienzlen

MK 300 Marc Kienzlen

Bild: Marc Kienzlen

Das Müllerhandwerk ist Marc Kienzlen in die Wiege gelegt worden, denn mit der Übernahme des elterlichen Betriebs im Jahr 2014 ist er bereits in 5er Generation Müller auf der Unterjesinger Mühle.

Mit der Gründung der Marke TüKORN hat sich Kienzlen der Nachhaltigkeit verschrieben, denn mit den kurzen Transportwegen, dem hohen Qualitätsstandard und der Konzentration auf Regionalität, schafft er ein hochwertiges Produkt, das im Einklang mit naturverträglicher Landwirtschaft steht. Die kleine, im Familienbetrieb geführte Mühle kann mit den großen, industriellen Mühlen natürlich nicht konkurrieren, das möchte Marc Kienzlen aber auch gar nicht. Er liefert seinen Kunden lieber ein frisches, gesundes Mehl, das ganz ohne Konservierungsmittel, Emulgatoren und Backverbesserer auskommt. Dumpingpreise gehören hier nicht her, dafür garantiert Kienzlen seiner Kundschaft stabile Preise und garantierte Lieferung über das gesamte Erntejahr, egal, was auf der Welt gerade so passiert. Abhängig ist er nur vom Wetter, wie seine Vorfahren, wie die gesamte Menschheit auch.

Kienzlen ist seinem Heimatort Unterjesingen stark verbunden. Seit seinem 12. Lebensjahr ist er Mitglied der Winzerkapelle Unterjesingen und spielt bei Dorffesten Blasmusik auf. Aber auch auf politscher Ebene ist er aktiv und kümmert sich als Ortschaftsrat um die Belange seines Dorfs. Sein Mühlenfest (siehe auch „Veranstaltungen“) am Fronleichnamswochenende, dieses Jahr also am 18.-19. Juni, ist legendär.

Mit dem Naturpark Schönbuch vor der Haustüre hat er immer einen Ort, an dem es sich Ausruhen und Entspannen lässt. Wenn Kienzlen das Futter für die Wildschweine im Schaugehege Entringen liefert, lässt er es sich nicht nehmen, hier kurz inne zu halten und die Ruhe des Waldes zu genießen. Gerne schaut er sich den auch von oben an, wenn er mal wieder  ̶  und immer wieder gerne  ̶  den Schönbuchturm besteigt. Die Aussicht auf das große Waldgebiet in der einen Richtung und auf die Getreidefelder im Neckartal ist an sich schon großartig, aber zu wissen, dass da unten mit dem Korn die Ernte fürs nächste Jahr wächst, lässt das Müllerherz sicher höherschlagen.

Marc Kienzlen möchte in diesem Newsletter den Lesern noch eine kleine Botschaft ans Herz legen, die wir gerne hier im O-Ton abbilden:

 „Stärken Sie durch Ihren Einkauf beim regionalen Hof- oder Mühleladen, Bäcker, Metzger usw. die Betriebe, die Sie auch in schwierigen Zeiten zuverlässig mit regionalen Lebensmitteln höchster Qualität versorgen. Sie unterstützen dadurch die regionale Landwirtschaft und tragen zum Erhalt unserer wunderbaren Landschaft hier bei.“

Ein Beitrag von Naturpark Schönbuch

Naturpark Schönbuch

Schönbuchstraße 4
72074 Tübingen

Telefon

  • (+49) 07071 / 6026262

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>