Naturparkschule startet durch!

 

Mit einer kleinen Feier besiegelten gestern, 5. Oktober 2020 die Stadt Waldenbuch, die Oskar-Schwenk-Schule und der Naturpark Schönbuch die Kooperation zur Naturpark-Schule.
Nun ist es offiziell und dingfest: die Waldenbucher Oskar-Schwenk-Schule macht sich auf den Weg, die erste Naturpark-Schule im Naturpark Schönbuch zu werden.

Mit einer kleinen corona-konformen Feier haben die drei Partner Oskar-Schwenk-Schule, Stadt Waldenbuch und der Naturpark Schönbuch am Montag den 5. Oktober den Kooperationsvertrag unterzeichnet, der die Zusammenarbeit besiegelt. Damit sind die Oskar-Schwenk-Schule und die Stadt Waldenbuch Vorreiter auf der Gebietskulisse Naturpark Schönbuch bei dem Umwelt- und Bildungsprogramm Naturpark-Schule, das der Verband Deutscher Naturparke als Antwort auf den Bildungsauftrag der Naturparke entwickelt hat.

 

Naturparkschule Juliane Goerke 450x300 Naturparkschule startet durch!

Bundesweit werden in 104 Naturparken 84 Naturpark-Schulen angeboten, allein 53 davon in Baden-Württemberg, hier überwiegend in den beiden Schwarzwald-Naturparken. Jetzt gibt es das Projekt auch im ältesten Naturpark Baden-Württembergs, dem Naturpark Schönbuch.
Der Unterrichtsstoff aus dem Bildungsplan wird dabei im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in den Bereichen Natur, Kultur und Heimat mit außerschulischen Partnern vermittelt. Acht Lerneinheiten, sogenannte Module, werden im Laufe von drei Jahren entwickelt, um den Grundschulkindern ein Lernen außerhalb des Klassenzimmers mit hohem Praxisbezug und immer in Bezug auf ihre Heimatgemeinde und den Naturpark Schönbuch zu ermöglichen.
Für die Modulentwicklung und die Organisation der Exkursionen stellt die Stadt Waldenbuch eine Projektleiterin der Schule an die Seite. Sie ist auch die Ansprechpartnerin und das Bindeglied zum Naturpark. Mit der Streuobst- und Wiesenpädagogin Frau Beate Holderied gelang es der Stadt, eine erfahrene und kompetente Partnerin zu finden.
„Uns ist es wichtig, die Kinder schon ganz früh dafür zu sensibilisieren, dass vor ihrer Haustüre eine wunderschöne und schützenswerte Landschaft zu finden ist, deren Kultur und Tradition gewahrt werden muss“, sagt die Vorsitzende des Naturparks Schönbuch, Frau Dr. Anja Peck. Damit spricht sie Herrn Bürgermeister Michael Lutz aus der Seele: „Nur, wenn die Kinder die regionalen Produkte kennen, wenn sie wissen, dass in der Nachbarschaft Obst, Saft, Milch und Fleisch produziert werden, werden sie diese Regionalprodukte auch später kaufen oder ihre Eltern gleich heute dazu animieren. Und für Herrn Rektor Jan Stark ist der hohe Praxisbezug ein großer pädagogischer Gewinn für seine Schule: „Wer einen Baum mal selbst vermessen hat, wird die Längenmaße schneller verinnerlichen, als wenn er die Zahlen nur von der Tafel abschreibt.“
Nach Ablauf des ersten Jahres wird die Schule vom Naturpark zertifiziert und darf die Bezeichnung „Naturpark-Schule“ für die nächsten fünf Jahre führen. Der Naturpark Schönbuch fördert einen großen Teil der Kosten mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Europäischen Union und der Lotterie Glücksspirale.
Jetzt heißt es für die Oskar-Schwenk-Schule erstmal: Raus aus dem Klassenzimmer, rein in die Natur und ran an die Arbeit, um im nächsten Jahr hier zur Zertifizierungsfeier zusammen zu kommen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des Naturparks Schönbuch.

Ein Beitrag von Naturpark Schönbuch

Naturpark Schönbuch

Im Schloss
72074 Tübingen

Telefon

  • (+49) 07071 / 6026262

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>