Veranstaltungen im Mai 2018 im Naturpark Schönbuch

Sie wollen im Naturpark etwas unternehmen? Hier finden Sie die aktuellen Veranstaltungstipps! Das komplette Veranstaltungsprogramm können Sie ab APRIL 2018 bei unseren 18 Mitgliedskommunen, den Landratsämtern Böblingen, Esslingen, Reutlingen und Tübingen, dem Bürger- und Verkehrsverein Tübingen sowie im Naturparkinformationszentrum in Bebenhausen kostenlos erhältlich. Alle Veranstaltungen lassen sich auch bereits auf der Naturpark-Homepage abrufen.

BK klein1 Veranstaltungen im Mai 2018 im Naturpark Schönbuch

Lebendiger Schönbuch – Die Natur im Wechsel der Jahreszeiten
04.05.2018 (Freitag) 19:30

Boden und an Regentagen staunt man über die Zahl der ansonsten meist unsichtbaren Schnecken.
Der Herbst ist die Zeit der Samen- und Fruchtreife. Der Wald legt ein buntes Kleid an und beginnt sich zu “entblättern”. Für viele Tiere geht das Leben zu Ende, andere nutzen diese Zeit, um ausreichende Reserven für die lange, kalte und nahrungsarme Winterzeit zu sammeln.
Die kalte Jahreszeit verbringen manche Säugetiere wie z.B. die Fledermäuse im Winterschlaf. Hierzu suchen sie geeignete Plätze auf, in deren Schutz sie ihre Körpertemperatur deutlich absenken. Nur mit Hilfe dieses Energiesparprogramms können sie ohne Nahrungsaufnahme mehrere Monate überleben. Überraschend ist, dass einige Insektenarten den Schwerpunkt ihrer Aktivität in die kalte Jahreszeit verlegt haben, manche pflanzen sich sogar mitten im Winter fort. Diese Winzlinge sieht man meist nur, wenn sie auf der Oberfläche des Schnees herumlaufen.
Ende der Veranstaltung: 21:00 Uhr.

Vor Ort für Sie zuständig: Prof. Dr. Ewald Müller
Ort: Friedrich-List-Hof 1, 72270 Reutlingen
Teilnehmeranzahl nicht begrenzt
Kostenlos. Spenden werden für den Fledermausschutz im Schönbuch verwendet.
Ansprechpartner: Dipl.-Biol. Bernhard Ziegler, Telefon: 07121 209856, E-Mail: bernhard.ziegler@listhof-reutlingen.de

 

Alle Vögel sind schon da
05.05.2018 (Samstag) 07:00

Vogelkundliche Führung – Auf einem Rundweg wollen wir gemeinsam die Vögel im Wald entdecken. Gerade das Frühjahr eignet sich besonders gut für die Vogelbeobachtung, da viele Vogelarten singen. Die unterschiedlichen Arten werden anhand ihrer individuellen Gesänge vorgestellt und auch auf verschiedene Rufe wird eingegangen. Viele Vogelarten sind in der Krone der Bäume nur schwer zu entdecken bzw. ist oft nur ein kurzer Blick auf sie zu erhaschen. Aber die Gesänge verraten ihre Anwesenheit und sind eindeutig zuzuordnen. Nebenbei erfahren Sie auch Interessantes und Amüsantes über die gefiederten Bewohner des Waldes.

Vor Ort für Sie zuständig: Claudia Simon, staatl. zertifiz. Waldpädagogin
Treffpunkt: Wanderparkplatz Braunacker
Teilnehmer: 6 – 23, für interessierte Kinder ab 6 Jahren geeignet.
Teilnahmegebühr: 5,00 €, Kinder unter 6 Jahren kostenfrei
Anmeldung nötig. Ansprechpartner: Claudia Simon, Telefon: 0711 7775765, E-Mail: clau-si@t-online.de

 

Geheimnisvoller Schönbuch – “Botschaften” aus dem Wald
05.05.2018 (Samstag) 10:00

Eine Wanderung für die feinen Sinne im ergrünenden Wald beim Ruf des Kuckucks.
Markante Bäume, stille Quellen, versteckte “Orte der Kraft” im Schönbuch. Auf dieser Wanderung mit etwa neun Stationen macht Sie Nikolaus Fischer, zertifizierter Schönbuch-Naturführer, mit einigen dieser Orte bekannt. Dazwischen gibt es musikalische Einlagen der Sängerin und Komponistin Heinke Heim. Die Veranstaltung ist in den textlichen, musikalischen und dokumentarischen Inhalten jahreszeitlich abgestimmt. Zum Ausklang laden wir am Waldrand ein zu einer feinen Tasse Tee. Bitte festes Schuhwerk tragen und ein kleines Vesper mitbringen. Geschätzte Länge ca. 5 km
Ende der Veranstaltung: 14:30 Uhr.

Vor Ort für Sie zuständig: Nikolaus Fischer
Ort: 71157 Hildrizhausen
Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
Teilnehmeranzahl nicht begrenzt
Teilnahmegebühr: 12,00 €, Kinder bis 12 Jahren frei, Preis für Verkostung inbegriffen. Eine kleine Spende an den Förderverein Naturpark Schönbuch ist willkommen.
Anmeldung nötig, jeweils 2 Monate vorher möglich. Ansprechpartner: Nikolaus Fischer, E-Mail: fischer.naturfuehrer@go4more.de

 

Brummelbutz – der letzte Bär vom Schönbuch
05.05.2018 (Samstag) 10:00

Weiterere Termine: 10.06., 21.07., 22.08., 05.09.

Wer wohnt tief im Wald, in seiner Höhle? Wem ist im Winter nicht kalt, in seiner Höhle? Das ist der Brummelbutz, der letzte Bär vom Schönbuch (Brummelbutzsong)
Hanna Herrlich, Rosi Zümendorf und Brummelbutz, der letzte Bär vom Schönbuch, erzählen und singen Waldgeschichten. Ein Programm für Waldliebhaber und Bärenfreunde, mit Liedern zum Mitsingen. Es gibt 4 Programme, die auf die Jahreszeiten zugeschnitten sind und viele kindgerechte Informationen über das Leben im Wald beinhalten.

Waldführungen “Auf den Spuren von Brummelbutz” im Schönbuch, mit Naturführer Rainer Neumann.

Das Programm kann auch unabhänig von den  festgelegten Terminen im Schönbuch, für Kindergärten, Grundschulen, Kindertagestätten, Feste… gebucht werden. (Auch nur als Führung oder nur als Theater, Indoor wie Outdoor)
Mehr Infos unter: www.figurentheater-martinshof11.de
www.hanna-herrlich.de

Die Lieder vom Brummelbutz und Hanna Herrlich gibt es auch auf CD: “Waldlieder” vom Brummelbutz und Hanna Herrlich

Vor Ort für Sie zuständig: Miriam Helfferich und Hannah Helfferich
Ort: Wanderparkplatz Rotes Tor
Treffpunkt: Wanderparkplatz Rotes Tor
Teilnehmer: 10 – 20, Mindestalter: 4 Jahre, bei öffentlicher Veranstaltung NUR mit Eltern!
rollstuhlgerechte Führung möglich, Rollstühle bitte anmelden.
Teilnahmegebühr: 7,00 €, ab 2 Kindern pro Kind 5,00 €
Anmeldung nötig, jeweils 4 Wochen davor möglich. Ansprechpartner: Miriam Helfferich, Telefon: 07121 603944, E-Mail: figurentheater.martinshof11@googlemail.com

 

Naturschönheit Buche – Annäherungen an einen faszinierenden Baum
05.05.2018 (Samstag) 15:00

Auf einer kurzen Wanderung mit aktiven “Sehhilfen” erleben wir die Besonderheiten des Buchenwaldes im Frühling mit seiner reichen Tier- und Pflanzenwelt. Wir erfahren mehr über die Bedeutung des Buchenwaldes für den Waldnaturschutz und seinen Einfluss auf kulturelle Strömungen. Fällt bei Regen aus.
Ende der Veranstaltung: 17:00 Uhr.

Vor Ort für Sie zuständig: Thomas Englisch, Förster Stadt Tübingen.
Ort: Stadtwald Tübingen
Treffpunkt: Waldparkplatz Heuberger Tor
Teilnehmer: 8 – 20
Kostenlos.
Anmeldung nötig und ab sofort möglich, bis zum 25.4.2018. Ansprechpartner: Angela Lill, Telefon: 07071 204 2277, E-Mail: angela.lill@tuebingen.de

 

Blick in den Himmel
05.05.2018 (Samstag) 22:00

Über den Streuobstwiesen beim Heuberger Tor stören kaum Lichter den Blick in den nächtlichen Himmel. Nach der Sternenführung holen uns Most und Saft von den Äpfeln und Birnen der Wiesen zurück auf die Erde.
Bitte dem Wetter angepasste Kleidung tragen.

Vor Ort für Sie zuständig: Christian Schmid
Treffpunkt: vom Wanderparkplatz Heuberger Tor aus den Schildern folgen
Teilnehmeranzahl nicht begrenzt, wegen des Geländes leider nicht für Rollstühle geeignet
Kostenlos.
Christian Schmid, Telefon: 0177 5255998, E-Mail: vontuebingen@gmail.com

 

Wipfelstürmer gesucht
06.05.2018 (Sonntag) 09:00

Weiterer Termin: 08.07.

Walderlebnistag – Baumklettern für 6- bis 12-Jährige
Den Wald von oben sehen, in die Kinderstube von Vögeln schauen oder „leben” wie ein Wildschwein. Es erwartet euch ein „tierisch” abwechslungsreiches Programm rund ums Baumklettern. Unter Aufsicht und Anleitung erfahrener Baumkletterer und am Seil gesichert könnt ihr Bäume besteigen und bei einer Entdeckungstour durch den Wald auf Tiere treffen.
Zum Abschluss werden wir an einer Feuerstelle grillen. Bitte angepasste Kleidung und feste Schuhe tragen und Grillgut mitbringen.
Ende der Veranstaltung: 13:00 Uhr.

Vor Ort für Sie zuständig: Forstrevier Waldenbuch – Revierleiterin Stefanie Knorpp
Ort: 71111 Waldenbuch
Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
Teilnehmer: höchstens 230, Mindestalter: 6 Jahre
Teilnahmegebühr: 12,00 €
Anmeldung nötig. Ansprechpartner: vhs Sindelfingen-Böblingen, Telefon: 07031 6400 0

 

Halali und Prost
06.05.2018 (Sonntag) 14:30

Weitere Termine: 05.08., 07.10.

Jagd und Streuobstwiesen – Relikte vergangener Tage?
Eine kleine Wanderung durch den nahegelegenen Naturpark Schönbuch und die an das Kloster Bebenhausen umgebenden Streuobstwiesen. Geschätzte Länge 3 km, bitte festes Schuhwerk mitbringen.
Ende der Veranstaltung: 16:30 Uhr.

Vor Ort für Sie zuständig: Karin und Thomas Müller
Ort: Bebenhausen
Treffpunkt: Am Klostergarten beim Infozentrum
Teilnehmeranzahl nicht begrenzt
Teilnahmegebühr: 5,00 €
Anmeldung nötig, möglich ab sofort. Ansprechpartner: Karin und Thomas Müller, Telefon: 07157 523951, E-Mail: karin.mueller.wis@gmx.de

 

Steine, Wege, Waldgeschichte(n)
13.05.2018 (Sonntag) 14:00

Beginnend am Waldparkplatz Braunäcker führt der Rundweg über den Reitpfad zum Schaichtal. Alte Grenzsteine, historische Brücken, ehemalige Siedlungsplätze und Wege sind Zeitzeugen, die aus der Vergangenheit erzählen. Nach interessanten Einblicken erreichen wir wieder den Ausgangspunkt. Von dort fahren wir anschließend individuell zum Backhaus Glashütte, wo frischer Flammkuchen und Getränke auf uns warten.

Vor Ort für Sie zuständig: Günther Schwarz
Ort: 71111 Waldenbuch
Treffpunkt: Waldparkplatz Braunäcker
Teilnehmer: 10 – 30
Teilnahmegebühr: 10,00 €, Kinder bis 12 Jahre 5,00 €, Preis für Flammkuchen inbegriffen, Getränke müssen selbst bezahlt werden.
Anmeldung nötig. Ansprechpartner: Frau Hatice Aydemir, Telefon: 07157 129325, E-Mail: Hatice.aydemir@waldenbuch.de

 

Nicht ganz so wild!
18.05.2018 (Freitag) 15:00

Weiterere Termine: 29.06., 27.07., 07.09., 19.10.

Bereits am Treffpunkt des Wanderparkplatz “RANZENPUFFER” gibt es über den Selbigen schon spannende Geschichten.
Ohne größeres Gefälle, Rollstuhl- und Kinderwagentauglich geht es auf einem Schotterweg
gemeinsam in Richtung Rotwildgehege zum Rotwilderlebnispfad – unserem Ziel!
Vorbei am Damwildgehege und an der großen Schlagbaumlinde erreichen wir nach ca. 1,5 km den Rundweg des Rotwilderlebnispfades.
Da uns der Rundweg einen Anstieg auf einer geteerten und ein Gefälle auf einer Schotterstraße bieten, richtet sich die Führung (mit und ohne kompletten Rundweg)
nach dem Wetter, der Teilnehmer- und Begleitpersonen- Fitness.
Wir können im Rotwilderlebnispfad heimische Tierstimmen aus einem geheimnisvollen Häusle hören, auch die eigene Stimme kann hier  aufgenommen und zusammen gehört werden. Schwieriger ist die Station, ander man Tierspuren zum jeweiligen Tier zuzuordnen kann.
Viel Spaß,gute Luft und ganz viel Wald erwarten Sie … und natürlich das dort lebende Rotwild im Gehege.
Mitgebrachtes Rucksackvesper kann nach Bedarf verzehrt werden.

Nach ca.2,5 Stunden und 3 km Gesamtstrecke ist die Führung am “RANZENPUFFER” wieder zu Ende.

Vor Ort für Sie zuständig: Anja Carmen Müller, BANU zertifizierte Naturführerin Schönbuch
GPS-Daten: 48.591443, 9.063118
Treffpunkt: Wanderparkplatz “RANZENPUFFER” an der L 1208
Teilnehmer inkl. Begleitpersonen: 6 – 12, *Rollstuhl- und Kinderwagen geeignet, Mindestalter 8 Jahre
* Bitte nur geländegängige und gewartete Modelle; Veranstaltung ist nur mit mindestens einer Begleitperson buchbar!
Sie können mich auch als Gruppe buchen. sprechen Sie mich darauf an, Ich freue mich auf Sie!
Teilnahmegebühr für Teilnehmer & Begleitperson(en): 15,00 € pro Person. Eine kleine Spende an den Förderverein Naturpark Schönbuch ist willkommen.
Anmeldung nötig, möglich jeweils 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin. Ansprechpartner: Anja Carmen Müller, BANU zertifizierte Naturführerin Schönbuch, Telefon: 0160 6591148, E-Mail: info@tierheilpraxis-tuebingen.de

 

Deutscher Mühlentag, Schaumahlen mit Hocketse
21.05.2018 (Montag) 10:00

Aus der im Jahre 1799 erbauten Gips- und Sandmühle in Rohrau ist ein kleines Museum geworden, das im März 1988 offiziell eingeweiht wurde. Mit der Renovierung dieser Mühle und dem dort zusammengestellten Anschauungsmaterial über die Arbeit der Gips- und Sandbauern wurde ein Stück Vergangenheit wieder gegenwärtig. Die Ausstellung veranschaulicht nicht nur die einstige Herstellung von Gips und Stubensand, sondern zeigt auch die schwierigen Lebensbedingungen der Menschen, die dieser Arbeit nachgingen.
Die Sandmühle Rohrau bietet einen wertvollen Beitrag zur Heimatgeschichte von Rohrau. Das kleine Steingebäude, das sich versteckt hinter den Gebäuden der Eckle Gärtringer-/Hildrizhauser Straße befindet, legt – ebenso wie die noch heute sichtbaren Gips- und Sandsteinbrüche oberhalb des Ortes – von der Arbeit und dem Leben rund um den Gips und Sand deutlich Zeugnis ab.
Im Jahr 2008 konnte die Gemeinde Gärtringen aufgrund ehrenamtlichen Engagements eine historische Schmiede neben der Sandmühle eröffnen, beides zusammen bilden nun ein besonders reizvolles Museumsensemble, das gemeinsam besichtigt werden kann. Die alte Schmiede zeigt anschaulich wie der Dorfschmied sein wichtiges Handwerk von der Herstellung von Werkzeugen bis hin zum Hufbeschlag in früherer Zeit betrieb.

Vor Ort für Sie zuständig: Ortschaftsrat Rohrau
Ort: Hildrizhauserstr. 5, 71116 Gärtringen
Teilnehmeranzahl nicht begrenzt
Kostenlos.
Ansprechpartner: OrtsvorsteherTorsten Widmann, Telefon: 07034 923 210, E-Mail: widmann@gaertringen.de

Ein Beitrag von Naturpark Schönbuch

Naturpark Schönbuch

Im Schloss
72074 Tübingen

Telefon

  • (+49) 07071 / 6026262

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>