Bienen in Not – was können wir tun?

Erlebnistipp am 16. Oktober 2017

Die Vermutung vieler Wissenschaftler ist, dass eine Kombination aus mehreren Ursachen für das weltweite Bienensterben verantwortlich ist.

500 17 Bienenjahr Einleitung3 Jan Lippke Bienen in Not   was können wir tun?

Foto: Jan Lippke

Monotone Ackerflächen, fortschreitende Überbauung und verstärkter Straßenverkehr führen zu Hungersnöten. Auch die Unkrautbekämpfungsmittel in der Land- und Forstwirtschaft sowie in privaten Gärten machen den Wild- und Honigbienen das Leben schwer.

Bitte überlegen Sie sich daher, ob Sie ihre Mittel gegen »Schädlinge«, »Unkraut« oder Moos im Garten weiter einsetzen möchten, Sie vernichten dadurch wertvolle Futterpflanzen und schwächen die Tiere in ihrem Immunsystem, ihrer Fortpflanzung und ihrer Gedächtnisleistung!

Wir möchten Sie ermutigen, sich für den Schutz der faszinierenden Insekten einzusetzen und sich das Motto der Wild- und Honigbienen anzueignen: „Traue nicht dem Ort, an dem kein Unkraut wächst“!

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-213-888

Faxnummer

  • 07192-213-880

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>