Wer einen Blick auf das weihnachtlich erleuchtete Bühlertal werfen möchte, Lust auf eine romantische Fackelwanderung und Glühwein hat, ist bei dieser Wanderung genau richtig.

Jedes Jahr widmen sich die Naturpark-Wirte im Rahmen von Aktionswochen einer besonderen regionalen Spezialität. In diesem Herbst stehen Schwarzwälder Wildschweinspezialitäten im Mittelpunkt des kulinarischen Interesses.

Bei der Naturpark-Genuss-Messe in Zell am Harmersbach am Sonntag, 3. November, dreht sich in diesem Jahr alles um die “Wilde Sau” und all den leckeren Spezialitäten, die Gastronomen und Metzger aus Wildschweinfleisch herstellen können.

Wie die Zukunft des Natur-Erlebnisraumes Kaltenbronn und des 2007 eröffneten Infozentrums aussehen könnte, stellten Vertreter des Naturparks und des Zweckverbands Kaltenbronn im Rahmen eines Pressetermins vor.

Im Rahmen eines „Wilde-Sau-Frühstücks“ in Baden-Baden gab Forstminister Peter Hauk MdL den Startschuss für das Pilotprojekt “Wilde Sau – Schwarzwild aus dem Schwarzwald”.

Der Naturpark will wachsen: Vor kurzem startete das Arrondierungsverfahren, nach dessen Abschluss der mittlere und nördliche Schwarzwald wieder zum größten deutschen Naturpark werden könnte.

Im Herbst sind Wildbret-Spezialitäten fester Bestandteil der Schwarzwälder Küche. Grillprofi Tom Heinzle macht Lust auf dieses leckere Wildschweingericht.

Die neue Ausgabe der NaturparkNews ist da! Die gemeinsame Zeitung der beiden Schwarzwälder Naturparke zeigt die Region von ihren schönsten Seiten.

Lust auf eine Zeitreise ins Mittelalter durch mehr als 1000 Jahre Klostergeschichte? Dann auf zum fünf Kilometer langen Klosterpfad von Bad Herrenalb nach Frauenalb.

… ist Pate für das gleichnamige Pilotprojekt im Naturpark und eines der anpassungsfähigsten Wildtiere in unseren Breiten.

Wildschweinspezialitäten zum Probieren, Grilltipps für Wildschweinkeule & Co und Wissenswertes über die scheuen Borstentiere aus dem Schwarzwald gibt es, wenn die “Wilde Sau” im Naturpark “on tour” ist.

Vor wenigen Wochen ist die Herbsteinsaat im Rahmen des Projekts „Blühender Naturpark“ gestartet. Zahlreiche Flächen in der Region werden zurzeit mit heimischen Wildblumensamen eingesät.

Die Arbeitsgemeinschaft der Naturparke Baden-Württemberg lädt am Mittwoch, 20. November, zu der Tagung „Gemeinsam für eine blühende Vielfalt in Baden-Württemberg“ in Bühlertal ein. Einige freie Plätze sind noch vorhanden.

Als erste weiterführende Schule im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wurde die Realschule Gaggenau im Rahmen einer Auszeichnungsfeier offiziell vom Verband Deutscher Naturparke (VDN) zur Naturpark-Schule ernannt.

Der Naturpark setzt ein weiteres wichtiges Zeichen beim Thema Regionalvermarktung und zertifiziert seit diesem Herbst Straußwirtschaften im mittleren und nördlichen Schwarzwald.

Insgesamt sieben Gewinner haben sich beim diesjährigen Fotowettbewerb „Die Welt des Wassers“ des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord durchgesetzt. Von Juli bis September haben insgesamt 200 Teilnehmer rund 400 Aufnahmen zum Thema Wasser eingesandt.

Gemeinsam mit Vertretern des Naturparks, der Stadt Haslach und des Landratsamts Ortenaukreis wurden die sechs neuen GeoTouren im Mittleren Schwarzwald im Rahmen einer geologischen Wanderung offiziell eingeweiht.

Passend zu den diesjährigen Aktionswochen “Wilde Sau” vom 1. Oktober bis 30. November präsentiert Naturpark-Wirt Stephan Kapp vom Gasthaus Krone aus Altbulach dieses schmackhafte Wild-Rezept.

Es ist wieder soweit: Die Naturpark-Wirte laden zu ihren alljährlichen Aktionswochen ein! In diesem Jahr widmen sich die Gastronomen einer besonderen regionalen Spezialität – Schwarzwild aus dem Schwarzwald. Freuen Sie sich auf schmackhafte Spezialitäten von heimischen Wildschweinen.

Zum dritten Mal sind Profi- und Hobbyfotografen aufgerufen, mit der Kamera im Gepäck den Naturpark zu erkunden. Noch bis zum 15. September gilt es, das Thema “Wasser” in all seinen Facetten abzulichten.

Für die nächsten zwei “Herzenssache Natur”-Aktionen im Naturpark werden noch tatkräftige Helfer gesucht. Wer sich für den Schutz der Natur und der Landschaft einsetzen möchte, findet Ende Oktober in Ottenhöfen und Bühlertal die passende Gelegenheit dazu.

Wer Wissenswertes über den steilsten Weinberg Europas erfahren und einzigartige Ausblicke in den Schwarzwald und die Rheinebene erleben möchte, ist bei dieser Wanderung in Bühlertal genau richtig.

Gemeinsam mit Jägern, Metzgern und Naturpark-Wirten will der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord die Vermarktung von Schwarzwild-Produkten in der Region stärken.

Die Kinder der Krokusschule in Bad Teinach-Zavelstein dürfen sich seit Anfang Juli offiziell Naturpark-Schüler nennen. Die Krokusschule ist die achte Naturpark-Schule in der Region.

Hilfe für die Auerhuhn-Population: Auch in diesem Jahr packten bei der “Herzenssache Natur”-Aktion des Naturparks und des Forstamts Baden-Baden wieder rund 50 Helferinnen und Helfer tatkräftig mit an.