ist Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Im Interview verrät die Politikerin und Naturliebhaberin, warum das neue Naturpark-Projekt „Trekking Schwarzwald“ eine Lücke im touristischen Angebot im Südwesten schließt.

Eine echte Schwarzwälder Spezialität ist der Tafelspitz, auch gesottenes Fleisch aus der Rinderbrust genannt.

Damit der Schwarzwald auch in Zukunft seinem Ruf als erstklassige Wanderdestination gerecht wird, stellten Vertreter der beiden Schwarzwälder Naturparke, des Schwarzwaldvereins, der Schwarzwald Tourismus GmbH und weiterer Partner das „Wander-Handbuch für den Schwarzwald“ vor.

Mit den „AugenBlicken“ hat der Naturpark in den vergangenen Jahren ganz besondere Aussichtspunkte in der Region geschaffen. Eine neue Broschüre bietet einen praktischen Überblick über die elf Standorte von Bad Wildbad im Norden bis Schiltach im Süden.

Eine rund 200 Quadratmeter große Wildblumenwiese soll künftig mitten in Offenburg für mehr blühende Vielfalt sorgen. Jede Menge Paten hat die neue Blühfläche schon jetzt: Rund 20 Kinder der benachbarten Kindertagesstätte “BurdaBambini”.

Welche pädagogischen Möglichkeiten und Chancen die Naturpark-Schule mit ihren praxisbezogenen Unterrichtsmodulen bietet, wurde Anfang April im Rahmen eines Fortbildungstages vermittelt.

Die Heimattage Baden-Württemberg finden in diesem Jahr am 6. und 7. Mai in Karlsruhe statt. Auch der Naturpark präsentiert sich mit zahlreichen Partnern und einer kleinen kulinarischen Auswahl vor dem Karlsruher Schloss.

Gemeinsam mit dem Traditionsunternehmen Alpirsbacher Klosterbräu lädt der Naturpark ab Mai zum „Glücks- und Genusswandern“ ein. Gäste erleben bei rund 15 geführten Wanderungen der Schwarzwald-Guides die wohltuende Wirkung der Natur und lassen sich unterwegs ein Bier der Alpirsbacher Klosterbräu schmecken.

Auch in diesem Jahr finden im Naturpark mehrere “Herzenssache Natur”-Aktionen statt, für die wieder tatkräftige Helfer gesucht werden. Mit Kappelrodeck und Lautenbach sind gleich zwei Landschaftspflegeaktionen neu dabei.

Die Gesteine des Nordschwarzwalds erzählen Geschichte und geben Aufschluss darüber, wie unsere heutige Landschaft im Laufe der Jahrtausende entstanden ist. Auf der Slow Food Messe wurde im Beisein von Minister Peter Hauk ein neues GeoEntdecker-Set vorgestellt.

Mitte Mai startet die Saison der Naturpark-Märkte. Insgesamt 18 Termine und Standorte laden dann wieder dazu ein, in familiärer Einkaufsatmosphäre regionale Produkte zu probieren und zu kaufen.

Die GeoBox nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Erdgeschichte des Nordschwarzwalds.

Beim Trekking im Schwarzwald geht es über Stock und Stein zu sechs ausgewählten Trekking-Camps im Natur- und im Nationalpark. Mit Zelt, Schlafsack und Co. steht einem Abenteuer unter dem Blätterdach nichts mehr im Wege.