Als eine von insgesamt 16 „Nationalen Naturlandschaften“ in Deutschland nimmt der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord an einer Naturschutz-Kampagne von Europarc Deutschland e. V. teil. Und da braucht der Naturpark auch die Unterstützung der treuen Newsletter-Leser!

Die Besonderheiten des Naturparks lassen sich am besten bei einer geführten Wanderung mit den Schwarzwald-Guides entdecken. Im November und Dezember werden ganz besondere Touren angeboten – zum Beispiel eine Bernsteinwanderung bei Vollmond oder einer Spurensuche auf steilen Pfaden.

Neu im Naturpark-Info-Shop in Bühlertal – Blütenhonig im 50-Gramm-Glas. Das Honiggläschen ist das ideale “Mitbringsel” für Freunde und Verwandte. Honigliebhaber unterstützen mit dem Kauf das Projekt “Blühender Naturpark”, das sich für eine artenreiche Vielfalt einsetzt. So unterstützt der Naturpark die Aussaat heimischer Wildblumenmischungen, damit Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co. ausreichend Nahrung und Lebensraum finden. Blütenhonig,

Unter dem Motto „Im Tal der 1000 Lichter“ genießen Wanderer am 10. Dezember den Blick auf das weihnachtlich erleuchtete Bühlertal, einen Glühwein oder Kinderpunsch bei der Engelshütte sowie eine romantische Fackelwanderung.

Bei der sechsten und letzten „Herzenssache Natur“-Aktion in diesem Jahr (18. November) setzen freiwillige Helfer in Lautenbach Gehölze „auf den Stock“ und tragen das umgesägte Material für den Abtransport zusammen. Hierfür werden noch freiwillige Helfer gesucht.

Die Hahn-und Henne-Runde in Zell am Harmersbach verspricht Wandergenuss und schöne Ausblicke.

Auf den Naturpark-Genuss-Messen zeigen die Naturpark-Wirte jedes Jahr im Herbst, wie gut Schwarzwälder Spezialitäten schmecken und was für kreative Gerichte sich damit zaubern lassen. Christian Lauble (Gasthaus zur Eiche, Hausach) empfiehlt dieses herbstliche Gericht.

Die Gewinner des Naturpark-Fotowettbewerbs stehen fest: Aus mehr als 500 eingesandten Bildern hat eine fünfköpfige Jury fünf Gewinnerfotos ausgewählt. Die hochwertigen Preise werden am 30. Oktober auf der Messe „Offerta“ in Karlsruhe übergeben.

Mit der Schlossberg-Grundschule in Bühl-Neusatz und der Franziska-Höll-Schule in Bühlertal wurden im Oktober gleich zwei neue Naturpark-Schulen ausgezeichnet. Das Thema „Moderne Heimatkunde“ ist künftig prominent im Unterricht verankert.

Naturpark-Wirte verarbeiten konsequent regionale Lebensmittel und stützen so die heimischen Landwirte und Erzeuger. Mitte Oktober trafen sie sich zur Mitgliederversammlung beim Fußballbundesligisten SC Freiburg. Dabei wurden auch Aktionen für 2018 beschlossen.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Infozentrums Kaltenbronn strömten rund 5.000 Besucher an diesen besonderen Ort im Naturpark. Zahlreiche Stationen informierten über Wald, Kultur und Geschichte. Erstmals fand auf dem Kaltenbronn auch ein Naturpark-Markt statt.

Dass Regionalität für viele Menschen ein wichtiges Thema ist, haben im September und Oktober wieder die Genuss-Messen gezeigt: Insgesamt mehr als 4500 Gäste strömten nach Ettlingen und Bühlertal und ließen sich Schwarzwälder Spezialitäten schmecken.

Christian Ludewig ist professioneller Mountainbike-Fahrer und Gründer von „Pro-cyCL“ – einer Firma, die sich um die Vermarktung dieses beliebten Sports kümmert. Die Umsetzung des neuen MTB-Single-Trails in Freudenstadt hat Ludewig maßgeblich betreut. Hier verrät er, wie die neue vom Naturpark geförderte Strecke bei den Fahrern ankommt.

Die Stadt Zell a.H. schließt in diesem Jahr die Veranstaltungsreihe der Naturpark-Genuss-Messen ab. „Regional Genießen“ lautet das Motto am Sonntag, 12. November, bei den Naturpark-Wirten und Erzeugern in der Ritter-von-Buß-Halle.

Erstmals wird es auf der Messe „Offerta“ in Karlsruhe einen Naturpark-Tag geben. Am Montag, 30. Oktober, präsentiert sich der Naturpark gemeinsam mit Erzeugern und Partnern in der Eingangshalle der Messehalle. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm.