Blühende Wildblumenwiesen sind die Heimat des Dickkopffalters und vieler anderer Insekten – doch diese bunte Vielfalt ist immer seltener zu finden. Daher wirbt der Dickkopffalter mit seinem Konterfei für das Projekt “Blühender Naturpark”.

Dieses leckere Rezept des Monats vom Biobauernmarkt Reiser aus Straubenhardt lässt sich leicht nachkochen und schmeckt der ganzen Familie. Alle Zutaten bekommen Sie natürlich auch hier in der Region!

Dieses urige Kult- und Kochbuch widmet sich ganz dem Kulturerbe «Schwarzwälder Speck». Von der historischen Bedeutung über die wesensgerechte Tierhaltung und Fütterung, das Salzen, Würzen, Brennen und Räuchern bis hin zu Speckvarianten und Schneidetechniken.

Großer Erfolg für Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co.: Das Projekt „Blühender Naturpark“ hat beim diesjährigen Naturschutzwettbewerb der Getränkemarke ViO den ersten Platz belegt.

Der Naturpark und die ZG Raiffeisen e.G. arbeiten beim Thema Regionalität künftig eng zusammen. So werden seit kurzem in ausgewählten Märkten der ZG Raiffeisen Produkte aus dem mittleren und nördlichen Schwarzwald angeboten.

Die Schwarzwald-Guides führen zu den Naturschätzen des Naturparks und machen mit der Lebenswelt zwischen Wald, Weide und Wiese vertraut. Das neue Jahresprogramm 2018 ist bald erhältlich – mit noch mehr Touren und vielen neuen Angeboten.

Wie schon 2017 veranstaltet der Naturpark auch im kommenden Jahr wieder ein “Forum Bienenweide”. Am Freitag, 16. Februar 2018, 10 Uhr, dreht sich in der Stadthalle Gengenbach alles um das Thema Insektensterben und Förderung der Artenvielfalt.

Wer erfahren möchte, was ein Wolf anstatt von Großmüttern in Wirklichkeit frisst, wie sich Wolfsgeheul anhört, wo es in Deutschland schon Wölfe gibt oder wie Wolfsforscher arbeiten, ist in der neuen Sonderausstellung des Infozentrums Kaltenbronn genau richtig.

Eine sehr große Nachfrage, ordentlich hinterlassene Plätze und eine funktionierende Infrastruktur – die Kooperationspartner des Projekts „Trekking Schwarzwald“ haben eine rundum positive Bilanz der ersten Saison gezogen.

Kulinarisch hoch her ging es Mitte November in Zell am Harmersbach. Die Stadt und der Naturpark hatten erstmals zu einer Naturpark-Genuss-Messe eingeladen. Mehr als 2.000 Gäste ließen sich regionale Spezialitäten aus dem Schwarzwald schmecken.

Besucher der Offerta hatten erstmals die Möglichkeit, den Naturpark näher kennen zu lernen. In der Eingangshalle begrüßten Partner und Mitarbeiter mit ihren Ständen und Aktionen die Gäste. Auf der Bühne wurden die Gewinner des Fotowettbewerbs ausgezeichnet.

Der Naturpark zieht eine positive Bilanz des ehrenamtlichen Engagements in der Region. So beteiligten sich in diesem Jahr rund 350 freiwillige Helfer an den insgesamt sieben „Herzenssache Natur“-Aktionen.