Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord blickt ins Jahr 2030 und schreibt seinen Naturpark-Plan fort. Als Leitfaden für die Entwicklung des Naturparks werden darin inhaltliche Schwerpunkte, Ziele und Projekte für die zukünftige Naturparkarbeit festgeschrieben.

Wo kann man der “Wilden Sau” im Naturpark begegnen? Was zeichnet die urigen Borstentiere aus? Wo kann ich die leckeren Produkte rund ums Wildschwein verkosten und kaufen? Ein Überblick zum Jahresstart.

Weltweit erfolgreiche und gefragte Spirituose aus dem Renchtal: “BoarGin” aus dem Schwarzwald ist derzeit in aller Munde. Inhaber und Geschäftsführer Hannes Schmidt gibt im Interview Einblicke.

Die sieben Naturparke im Land präsentieren sich auch in diesem Jahr wieder auf der Urlaubs-Messe CMT in Stuttgart. Vom 11. bis 19. Januar 2020 informieren die Mitarbeiter am gemeinsamen Stand der Großschutzgebiete über vielfältige Angebote in ihren Regionen.

Weltweit gefragt ist der BoarGin aus dem Herzen des Schwarzwalds – jetzt neu im Naturpark-Online-Shop!

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord bietet ideale Bedingungen für Langläufer – auch Einsteiger finden hier geeignete Loipen. Mit dem „Loipenportal Nordschwarzwald“ sind Wintersportler immer auf dem Laufenden, welche Loipen gespurt sind.

Burger, Filet oder Roulade – aus Wildschwein lässt sich Köstliches bereiten. Dazu ist es absolut bio und stammt aus der Region. Im Rahmen des Naturpark-Projekts “Wilde Sau” werden auch leckere Rezepte vorgestellt. Dieses stammt aus dem bald erscheinenden Magazin #Naturpark und macht Lust auf Wildschweinfleisch.

Der Auerhuhn-Bestand im Schwarzwald ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Hauptursache ist der Verlust geeigneter Lebensräume. Im Rahmen des Projekts „Lücken für Küken“ werden seit 2018 private und kommunale Waldbesitzer bei der Gestaltung von Auerhuhnhabitaten finanziell unterstützt. Eine erste Bilanz fällt positiv aus.

Im Rahmen einer Fachtagung “Blühende Naturparke” in Bühlertal wurden im Rahmen von wissenschaftlichen Vorträgen und Projektvorstellungen aktuelle Probleme und Lösungsansätze besprochen, Beispiele aus der Artenschutz-Praxis gezeigt sowie ein Ausblick gewagt.

Anlässlich des Internationalen Tags des Ehrenamts zog der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord eine positive Bilanz seiner „Herzenssache Natur“-Aktionen. Zu insgesamt sechs Landschaftspflegeeinsätzen hatte der Naturpark gemeinsam mit lokalen Partnern eingeladen – und rund 400 freiwillige Helfer waren dem Ruf gefolgt.

Unter dem Motto „Nachhaltigkeit im Tourismus im Nördlichen Schwarzwald“ haben sich Mitte November rund 70 Touristiker, Gastronomen und Vertreter von Unternehmen und Organisationen aus dem Schwarzwald über nachhaltige Reiseangebote und deren Weiterentwicklung ausgetauscht.

Beim alljährlichen Brunch auf dem Bauernhof kommen am 2. August 2020 wieder zeitgleich zahlreiche regionale Erzeugnisse auf die Frühstückstische der sieben Naturparke Baden-Württembergs. Im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord können sich interessierte Höfe ab sofort bewerben.

Rund 35 Schwarzwald-Guides waren zum Jahrestreffen der zertifizierten Natur- und Landschaftsführer nach Bühlertal gekommen, um sich über Aktionen, Projekte und Veranstaltungen der vergangenen Monate zu informieren. Zudem wurde vor Ort der Startschuss für die Tourenplanung 2020 gegeben.

Richtig „wild“ ging es bei der Genuss-Messe in Zell am Harmersbach zu. Rund 3.500 Gäste ließen sich heimische Spezialitäten und Gerichte schmecken. Das diesjährige Sonderthema „Wilde Sau – Schwarzwild aus dem Schwarzwald“ kam dabei besonders gut an.

Für die Teilnahme am Projekt “Blühender Naturpark” werden für das Jahr 2020 weitere Flächen gesucht, die mit gebietsheimischem Saatgut eingesät werden können. Kommunen, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen können sich von den Naturpark-Mitarbeitern beraten lassen.