Auf zauberhaftem Höhenkamm: Lautenbacher Hexensteig

Hexenhaus Artikelbild c Manfred Huber Auf zauberhaftem Höhenkamm: Lautenbacher Hexensteig

Eines der Highlights auf dem Lautenbacher Hexensteig: Schutzhütte in Form eines Hexenhauses. (Foto: Manfred Huber)

Früher soll es für Wanderer nicht ratsam gewesen sein, sich nachts auf den Sohlberg bei Lautenbach zu begeben. Denn eine Hexe soll dort ihr Unwesen getrieben haben und die Wanderer in die Irre getrieben haben. So lange, bis der erste Hahnenschrei den Fluch bannte. Heute ist es hingegen ein reines Vergnügen, auf dem Lautenbacher Hexensteig zu wandern.

Hexensteig 1 Artikelbild c Manfred Huber Auf zauberhaftem Höhenkamm: Lautenbacher Hexensteig

Schöne Ausblicke auf dem Lautenbacher Hexensteig. (Foto: Manfred Huber)

Die Tour beginnt beim Parkplatz am Bahnhof in Lautenbach. Vorbei am Gasthaus und Pension “Zum Kreuz” überqueren Sie die Hauptstraße und machen sich unmittelbar vor dem Restaurant und Ringhotel “Sonnenhof” an den Aufstieg zum ehemaligen Rebberg. Vorbei an einer sitzgruppe und einem Felsen erreichen Sie über den Allerheiligensteig die Steighütte mit Grillplatz und Brunnen.
Nach steilem Aufstieg und einer kurzen Rast auf dem sieben Meter langen Waldsofa mit Riesenhexenbesen und Kindersitzgruppe kommen Sie zur Satteleichhütte und weiter zum Berggasthaus “Wandersruh”. Sie sehen schon, Sie können sich auf dieser 15,2 Kilometer langen Tour des Öfteren stärken. Vor den Futtersilos führt der Weg über eine große Streuobstwiese mit Panoramablick.
Am Rande der Wiese wandern Sie ein kurzes Stück steil bergauf und weiter zum Wanderparkplatz Sohlberg. Über Sohlbergkamm, vorbei an einer Reitanlage, kommen Sie zu einer Anhöhe mit einer Felsformation und einem verwunschenen Hexenhäuschen. Entlang der Rinder- und Schafweiden und an zwei Schutzhütten vorbei geht es nun zum Simmersbacher Kreuz. Von hier führt der Weg über eine Streuobstwiese zur Bergvesperstube “Zum Fiesemichel”.
Auf schönen Waldwegen und Pfaden kommen Sie an die Gabelung Spitzenbergstraße/Pflanzschule. Über den Höhenrücken abwärts mit herrlicher Aussicht auf Lautenbauch und das Renchtal erreichen Sie den Gehweg an der alten B28, die Sie überqueren, um dann auf dem Renchdamm zum Ausgangspunkt Lautenbacher Bahnhof zurückzukehren.

Hexe Artikelbild c Schuett Naturpark Auf zauberhaftem Höhenkamm: Lautenbacher Hexensteig

Wo lauert die Hex’? (Foto: Schütt/Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord)

Ein Beitrag von Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord

Naturpark Schwarzwald

Hauptstraße 94
77830 Bühlertal

Telefon

  • 072239577150

Faxnummer

  • 0722395771519

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>