Insekten stark vergrößert – ohne Lupe: In der Ausstellung im Infozentrum Kaltenbronn in Gernsbach können Sie die Details ausgewählter Sechsbeiner genau in Augenschein nehmen, nämlich an fast halbmetergroßen Insektenmodellen von Julia Stoess aus Hamburg.

Unter dem Motto „Im Tal der 1000 Lichter“ genießen Wanderer am 10. Dezember den Blick auf das weihnachtlich erleuchtete Bühlertal, einen Glühwein oder Kinderpunsch bei der Engelshütte sowie eine romantische Fackelwanderung.

Bei der sechsten und letzten „Herzenssache Natur“-Aktion in diesem Jahr (18. November) setzen freiwillige Helfer in Lautenbach Gehölze „auf den Stock“ und tragen das umgesägte Material für den Abtransport zusammen. Hierfür werden noch freiwillige Helfer gesucht.

Die Stadt Zell a.H. schließt in diesem Jahr die Veranstaltungsreihe der Naturpark-Genuss-Messen ab. „Regional Genießen“ lautet das Motto am Sonntag, 12. November, bei den Naturpark-Wirten und Erzeugern in der Ritter-von-Buß-Halle.

Erstmals wird es auf der Messe „Offerta“ in Karlsruhe einen Naturpark-Tag geben. Am Montag, 30. Oktober, präsentiert sich der Naturpark gemeinsam mit Erzeugern und Partnern in der Eingangshalle der Messehalle. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm.

Wandern Sie mit dem Förderverein Engelsberg durch den historischen Weinberg in Bühlertal und genießen Sie den Abschluss mit Neuem Wein, Zwiebelkuchen und frisch gegrillten Kastanien.

Der Klimawandel ist auch im Schwarzwald sichtbar. Um ihn für die Menschen in der Region greifbarer zu machen und den lokalen Klimaschutz zu stärken, bildet der Naturpark Klimabotschafter aus.

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord lädt jährlich zu sechs oder mehr ehrenamtlichen Landschaftspflegeaktionen ein. In diesem Jahr gibt es erstmals einen Einsatz in der “Blühenden Gemeinde” Lautenbach für Bläuling & Co.

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord lädt jährlich zu sechs oder mehr ehrenamtlichen Landschaftspflegeaktionen ein. Dazu gehört traditionell die in Kappelrodeck.

Die Geotour führt durch die wildromantische Gertelbachschlucht über Stock und Stein. Während der Wanderung gibt es Infos zur Entstehung des Bühlertalgranits, den hiesigen Gesteinsformationen und zu weiteren Themen.

Eine traumhaft schöne Tour durch naturnahe Wälder mit vielen schönen Ausblicken. Ein Mix aus Pfaden und Forstwegen mit einigen Höhenmetern.

Wildkräuter sind „in“ und eine Bereicherung auf unserem Speisezettel. Auf unserem Weg durch Wald und Wiese finden wir viele wohlschmeckende Blüten, aromatische Wildkräuter und Essbares von Bäumen.

Erleben Sie Wald und Wiese aus ungewohnter Sicht – als Lieferant für kulinarische Überraschungen. Unterwegs auf Natur- und Forstwegen genießen Sie ein wildes Menü.

Dieses Angebot richtet sich an Interessierte, die bislang noch nicht allzu viel mit den wilden Kräutern „am Hut“ hatten.

Wenn alles gut geht, gibt es in diesem Jahr im Mittleren und Nördlichen Schwarzwald so viel Naturpark-Märkte wie noch nie: 24 an der Zahl. Von April bis Oktober präsentieren Landwirte und Erzeuger sonntäglich ihre Spezialitäten.

Die geführte Tour von Thomas Bühler in Nagold startet im Garten des Schwarzwald-Guides und führt dann über Obstwiesen und im Wald zu schönen Aussichtspunkten und Rastplätzen.

Bei der geführten Tour von Berit Hohenstein-Rothinger geht es um Natur- und Pflanzenkunde, Gaumengenüsse (Kulinarik, Wein…). Zum Abschluss gibt es holzofenfrischen Flammkuchen mit den gesammelten Kräutern.

Schwarzwald-Guide Rolf Gerber aus Baden-Baden lädt ein zu einer gemütlichen Wanderung und einem Besuch im Kloster-Weinberg mit Weinprobe und einer Visite im Garten Eden mit Kaffee und Kuchen.

Bei der ersten Sitzung des Steuerungskreises wurden drei Auftaktprojekte für die praktische Umsetzung der Zielvorgabe ausgewählt. Eines davon ist das Bio-Genuss-Event.

Im Rahmen des Projekts “Blühender Naturpark” wurden im Schwarzwald Mitte/Nord 2021 rund 250 Flächen aufgewertet. Häufig halfen Kinder bei der Einsaat.

Bei einer “Herzenssache Natur”-Aktion in Oberharmersbach lichteten Freiwillige den Uferbereich des Waldhäuserbachs auf.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs 2021 stehen fest. Den ersten Platz belegte Andreas Müller aus Bühl mit der Fotografie “Unser Schwarzwald und seine Lichtstimmungen”.

Über 30 freiwillige Helfer, darunter auch Viertklässler der örtlichen Grundschule, packten bei einer “Herzenssache Natur”-Aktion in Bühlertal mit an.

Bei einem Workshop berieten Akteure der Bio-Musterregion Mittelbaden+ über mögliche Projekte zur Förderung des Öko-Landbaus.

Top