Christian Ludewig

Ludewig Christian Ludewig

Christian Ludewig. Fotos: pr

Frage: Herr Ludewig, vor einigen Wochen fand erstmals in Freudenstadt ein internationales Mountainbike-Bundesliga-Rennen statt. An zwei Tagen gab es auf dem neuen Single-Trail abenteuerliche Sprünge und rasante Abfahrten zu sehen. Wie war die Resonanz der Fahrer auf die neue Strecke?

Christian Ludewig: Die Strecke wurde sehr gut angenommen. Die Fahrer fanden die Strecke abwechslungsreich und interessant. Vor allem der Rock-Garden, der Pump-Track und die North-Shore sind sehr beliebt. Auch der internationale UCI-Kommissär aus Israel hat die Strecke sehr begrüßt und bisher noch keinen so langen naturbelassenen Rock-Garden gesehen. Den Pump-Track empfand er als sehr gelungen in der Länge und sieht einen großen Spaßfaktor für Fahrer.

Frage: Welche Bedeutung hat die Ausweisung von Single-Trails für den Tourismus im Schwarzwald und was muss bei der Umsetzung beachtet werden, zum Beispiel beim Thema Naturschutz?

Ludewig: Eine sehr große Bedeutung. Gäste möchten vor Ort nicht erst suchen, sondern geleitet werden. Der Anspruch steigt stetig und ein Mountainbiker bringt im Schnitt sehr viel Geld in eine Region. Er gibt viel Geld für seinen Sport aus. Angefangen beim Mountainbike bis hin zum Hotel. Und so hat er auch oftmals den Anspruch, tolle Touren zu er„fahren“.

Gerade jetzt bei der Diskussion der 2-Meter-Regel im Schwarzwald ist es wichtig für Kommunen und Tourismusorganisationen, Möglichkeiten zu bieten, legale Trails auszuweisen. Bei der Umsetzung müssen jedoch einige Punkte beachtet werden. Viele Organisationen müssen eingebunden werden, die von Anfang an dabei sein sollten – angefangen beim Forst über den Naturschutz bis hin zu Waldeigentümern und Mountainbike-Vereinen. Bei der Ausweisung von Trails sollte selektiert werden und auch eine Umfahrung angeboten werden. Lieber Qualität anstatt Quantität! Zudem sollte man an die Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit der Wege denken.

Ludewig2 Christian Ludewig

Frage: Sie selbst wohnen in Pfalzgrafenweiler, sind als passionierter MTB-Fahrer aber auf Wettkämpfen in ganz Deutschland unterwegs. Worin liegt für Sie der Reiz dieser Sportart und wo fährt es sich am besten?

Ludewig: Der Reiz der Sportart liegt für mich in der Vielfältigkeit. An sein eigenes Limit zu gelangen und dann noch Leistung zu liefern in Trails mit dem gewissen Adrenalinkick. Immer wieder an die Grenzen zu gelangen und diese stetig zu verbessern. Durch meine Rennen habe ich schon viele Regionen kennengelernt. Jede Region hat ihren Reiz. Meine persönlichen Favoriten, außer dem Schwarzwald, sind Südfrankreich, der Pfälzerwald und die Sächsische Schweiz. Doch zu Hause ist es immer am Schönsten! Der Schwarzwald ist für mich die perfekte Trainingsregion. Aus dem Haus raus und nach bereits einem Kilometer habe ich Trails von „flowig“ bis anspruchsvoll. Außerdem kann man sich die Touren so gestalten, dass man innerhalb weniger Kilometer etliche Höhenmeter sammeln kann. Unser schönes Mittelgebirge hat viele Reize. Knackige Anstiege werden mit wunderschönen Aussichten belohnt und einem breiten Spektrum an Trails mit verschiedensten Ansprüchen. Mein Trainingsgebiet erstreckt sich über den nördlichen Schwarzwald bis hin nach Offenburg und Freiburg. Und auch hier sind die Unterschiede der einzelnen Trails bereits erheblich. Das ist für mich genial und hat einen hohen Reiz.

Frage: Welche MTB-Strecke im Naturpark würden Sie als „Schnupperstrecke“ empfehlen, welche für geübte Fahrer?

Ludewig: Selbstverständlich empfehle ich hier die Strecke in Freudenstadt. Einsteiger können sich selbst an die Strecke herantasten und steigern. Außerdem kann man hier die Leistung der Profi-Sportler gut nachvollziehen. Auch für ambitionierte Fahrer ist die Strecke natürlich wie gemacht. Von „flowig“ im Pump-Track bis anspruchsvoll im Rock-Garden und der North-Shore. Für Tourenfahrer empfiehlt sich die Region rund um Freudenstadt und Baiersbronn. Als Träger des Deutschen Tourismuspreises 2017 ist Baiersbronn ein Vorzeigeprojekt für andere Destinationen zur Erschließung von MTB-Wegenetzen. Hier sind viele Touren ausgearbeitet, sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Es lohnt sich übrigens immer, einfach den Naturpark-MTB-Schildern (gelbes Schild mit blauem Pfeil) zu folgen und die Trails kommen selbst auf einen zu.

Ludewig3 Christian Ludewig

Ein Beitrag von Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord

Naturpark Schwarzwald

Hauptstraße 94
77830 Bühlertal

Telefon

  • 072239577150

Faxnummer

  • 0722395771519

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>