“Goldene Wildbiene” landet im Ortenaukreis

2021 10 07 Goldene Biene LW Goldene Wildbiene landet im Ortenaukreis

Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises (Foto, rechts), und Winfried Klausmann von der Straßenmeisterei Haslach montierten die Tafel vor Ort. Foto: Lilli Wahli/Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Eine 1.200 m² große Blühfläche im Ortenaukreis hat beim Landeswettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ die Auszeichnung „Goldene Wildbiene“ erhalten. Sie ist damit eine von zehn preisgekrönten Flächen im Land, mit denen Kreise, Städte und Gemeinden  einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten.  Die Fläche wurde 2020 mit Unterstützung des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord im Rahmen des Projekts „Blühender Naturpark“ eingerichtet. Neben nektar- und artenreichen Blumen, frühblühenden Sträuchern und regionaltypischen Korbweiden laden eine Totholzhecke, ein Steinhaufen, eine Sandfläche, ein Insektenhotel und Nistkästen zum Verweilen und Brüten ein. Ein goldenes Schild und eine Infotafel weisen nun auf das preisgekrönte Insekten- und Vogelparadies hin. Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises, und Winfried Klausmann von der Straßenmeisterei Haslach montierten die Tafel vor Ort. Der Wettbewerb “Blühende Verkehrsinseln” wurde in diesem Jahr zum dritten Mal ausgelobt. Er soll dazu motivieren, unscheinbare Flächen in Biotope für Insekten zu verwandeln. Schließlich sind 45 Prozent der Insektenarten in Deutschland in ihrem Bestand rückläufig oder vom Aussterben bedroht. Bei den Wildbienen sind sogar fast 60 Prozent aller Arten gefährdet.

Ein Beitrag von Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord

Naturpark Schwarzwald

Hauptstraße 94
77830 Bühlertal

Telefon

  • 072239577150

Faxnummer

  • 0722395771519

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>