Höhere Mittelausstattung beflügelt Naturparkarbeit

Vor rund 100 Vertretern der Mitgliedskommunen, der Land- und Stadtkreise sowie zahlreicher Verbände unterstrich der Naturpark-Vorsitzende und Rastatter Landrat Jürgen Bäuerle im Ettlinger Schloss den Anspruch des Naturparks, die Region nachhaltig weiterzuentwickeln. Insbesondere die Möglichkeit, zusätzliche Projekte über Fremdmittel zu finanzieren, gebe der Naturparkarbeit einen großen Schub, so der Vorsitzende.

Mitglieder02

Vor rund 100 Mitgliedern des Naturparkvereins stellten Naturpark-Vorsitzender Jürgen Bäuerle und Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker das Maßnahmenprogramm 2018 vor. Fotos (2): Jochen Denker

2018 werden gleich drei Projekte außerhalb der Naturpark-Förderung über den Doppelhaushalt des Landes Baden-Württemberg finanziert. So wird das Projekt „Blühende Naturparke“ (Gesamtvolumen: 370.000 Euro) über das Sonderprogramm des Landes zur Stärkung der biologischen Vielfalt finanziert. Ziel ist es, in allen Naturparken Baden-Württembergs mehr Lebensraum für bedrohte Insekten zu schaffen. Ein weiteres Projekt sind die „Naturpark-Detektive – Vom Netz in die Natur“ (Gesamtvolumen: 50.000 Euro). Dieses wird über Mittel der CDU-Landtagsfraktion finanziert. Kinder und Jugendliche sollen auf spielerische und abenteuerliche Art und Weise den Zusammenhängen in der Natur auf die Spur kommen. Auch die Weiterentwicklung des Infozentrums Kaltenbronn zu einem „Naturpark-Haus“ wird über Mittel aus dem Doppelhaushalt getragen (Gesamtvolumen: 30.000 Euro).

Infozentrum01

Das Infozentrum Kaltenbronn soll zu einem Naturpark-Haus weiterentwickelt werden. Foto: pr

Die Naturparkmitglieder verabschiedeten zudem das diesjährige Maßnahmenprogramm, das mit einem Gesamtvolumen in Höhe von rund 643.000 Euro über eine gute Ausstattung mit Fördermitteln verfügt. Der Naturpark fördert 2018 insgesamt 62 Projekte. In den vergangenen 17 Jahren hat der Naturpark rund 1.100 Projekte mit insgesamt  8,5 Millionen Euro Fördermitteln auf den Weg gebracht. Die Gesamtwertschöpfung für die Region liegt bei knapp 23 Millionen Euro.

Als neue Naturparkmitglieder konnte Vorsitzender Jürgen Bäuerle den „DAV Landesverband Baden-Württemberg“ und die „NaturFreunde Baden und Württemberg“ begrüßen. Die Hermann Keller GmbH mit Sitz in Oberachern möchte den Naturpark zudem als Fördermitglied unterstützen. Als neuen Partner konnte der Naturpark außerdem das Unternehmen Schwarzwaldmilch GmbH aus Freiburg gewinnen.

Mitglieder

Freuen sich über eine enge Partnerschaft und auf gemeinsame Projekte (von links): Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker, Schwarzwaldmilch-Geschäftsführer Andreas Schneider und Naturpark-Vorsitzender Jürgen Bäuerle.

Ein Beitrag von Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord

Naturpark Schwarzwald

Hauptstraße 94
77830 Bühlertal

Telefon

  • 072239577150

Faxnummer

  • 0722395771519

Email Adresse

Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert