Lebensraum der scheuen Auerhühner gepflegt

Herz02 Lebensraum der scheuen Auerhühner gepflegt

Mit dabei waren in diesem Jahr auch wieder viele Schüler des Gymnasiums Hohenbaden. Fotos: Naturpark

Der Schwarzwald beheimatet – noch – eine der größten Auerhuhn-Populationen Zentraleuropas. Doch der Bestand ist stark gefährdet. Um die Lebensbedingungen der scheuen Tiere zu verbessern, haben der Naturpark und das Städtische Forstamt Baden-Baden 2011 eine gemeinsame Aktion ins Leben gerufen, um durch Habitat-Pflegemaßnahmen den Lebensraum für das Auerwild zu verbessern. Auch in diesem Jahr packten wieder rund 50 Helferinnen und Helfer im Höhengebiet des Stadtwaldes tatkräftig mit an. Unter ihnen waren – wie schon in den Vorjahren – viele Schüler des Gymnasiums Hohenbaden. Außerdem kam Hilfe von Profis: Einige Mitarbeiter des Sägewerks Keller, das seit diesem Jahr Fördermitglied des Naturparks ist, rückten mit Motorsägen an und trugen dazu bei, das Ziel zügig zu erreichen: lichte Strukturen in sonst geschlossenen Waldbeständen zu schaffen, um die Heidelbeere als wichtige Nahrung für die Auerhühner gedeihen zu lassen.

Herz03 Lebensraum der scheuen Auerhühner gepflegt

Ziel des Einsatzes: Lichte Strukturen in sonst geschlossenen Waldbeständen schaffen.

Die Aktion fand im Rahmen von „Herzenssache Natur“ statt – einer Veranstaltungsreihe des Naturparks, die ehrenamtlichen Helfern die Möglichkeit bietet, sich aktiv für Natur und Umwelt in der Region einzusetzen. „Es geht bei der Aktion um ganz konkrete Natur- und Artenschutzmaßnahmen“, erklärte Naturpark-Projektmanager Matthias Mohaupt. Mittlerweile ist der Bestand an Auerhähnen im Schwarzwald auf 167 Exemplare zurückgegangen. Deshalb betreibt der Naturpark zusammen mit dem Naturpark Südschwarzwald und der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) das vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Sonderprogramms zur Stärkung der biologischen Vielfalt geförderte Projekt „Lücken für Küken“. Damit sollen private und kommunale Waldbesitzer dafür gewonnen werden, in ihren Wäldern lichte Strukturen für den Auerhuhnnachwuchs zu schaffen.

Herz01 Lebensraum der scheuen Auerhühner gepflegt

Forstamtsleiter Thomas Hauck (rechts) und Baden-Badens Bürgermeister Alexander Uhlig machen sich vor Ort ein Bild des ehrenamtlichen Einsatzes.

Ein Beitrag von Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord

Naturpark Schwarzwald

Hauptstraße 94
77830 Bühlertal

Telefon

  • 072239577150

Faxnummer

  • 0722395771519

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>