Luchs-Ausstellung im Infozentrum Kaltenbronn

Infozentrum01 Luchs Ausstellung im Infozentrum Kaltenbronn

Der Luchs wird wegen seiner markanten Ohren auch “Pinselohr” genannt. Foto: Infozentrum Kaltenbronn/Erich Tomschi

Mit eindrucksvollen Bildern und knappen Texten erklärt die Luchs-Ausstellung der Luchs-Initiative-Baden-Württemberg die Lebensweise der Großkatze. Wie jagt der Luchs? Wie pflanzt er sich fort? Was tue ich, wenn ich einen Luchs gesehen habe? Warum ist er gefährdet? Diese und viele andere Fragen werden in der Ausstellung beantwortet. Neben einem echten Luchspräparat machen auch interaktive Elemente das Thema „begreifbar“ und spannend für die ganze Familie. Laut einer Studie stehen die meisten Menschen Luchsen positiv gegenüber. Dennoch gibt es viele Vorbehalte und Ängste gegenüber der Großkatze. Viele Menschen wissen kaum etwas über dieses schöne und anmutige Tier und seine versteckte Lebensweise.

Nach intensiver Bejagung waren die großen Raubkatzen in Deutschland jahrzehntelang ausgestorben. In der Schweiz und den Vogesen sind sie heute wieder heimisch, und auch im Harz und Pfälzer Wald kommen, dank menschlicher Hilfe, wieder Luchse vor. Baden-Württemberg führte bislang keine aktiven Wiederansiedelungsmaßnahmen durch. Aber Meister Pinselohr hat es schließlich doch aus eigener Kraft zu uns geschafft.

Die Ausstellung ist zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Weitere Infos unter www.infozentrum-kaltenbronn.de.

Infozentrum02 Luchs Ausstellung im Infozentrum Kaltenbronn

Interessant für die ganze Familie: Die Luchs-Ausstellung im Infozentrum Kaltenbronn. Foto: Infozentrum Kaltenbronn

Infozentrum Kaltenbronn

Kaltenbronn 600
76593 Gernsbach-Kaltenbronn

Telefon

  • 0 72 24 – 65 51 97

Faxnummer

  • 0 72 24 – 65 51 98

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>