Neue interaktive Karte zeigt Standorte von Wildblumenwiesen

Dass das Projekt „Blühender Naturpark“ wächst und gedeiht, zeigt jetzt eine neue interaktive Karte auf der Homepage des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Seit dem Projektstart 2016 wurden gemeinsam mit rund 100 regionalen Partnern – darunter Städte, Gemeinden, Landkreise und Unternehmen – bereits mehr als 300 Wildblumenwiesen im mittleren und nördlichen Schwarzwald eingesät. Allein in diesem Frühling sind 30 neue Flächen hinzugekommen. Damit wurden auf mehr als 190.000 Quadratmetern ökologisch wertvolle Bereiche für blütenbesuchende Insekten geschaffen. Rund 130 der mit Projektpartnern eingesäten Flächen werden auf der interaktiven Karte mit Standort angezeigt – mit zusätzlichen Informationen zu Flächengröße, Jahr der Einsaat und Art der Wildblumenmischung. Zahlreiche weitere Flächen wurden auf privaten Grundstücken angelegt und werden daher aus Datenschutzgründen nicht angezeigt. Je nach Standort und Jahr der Entstehung sind die Wildblumenwiesen unterschiedlich weit entwickelt – einige blühen bereits farbenfroh. So auch die rund 1.000 Quadratmeter große Fläche in Baden-Baden-Oos (Balger Straße/Keltenweg). Der Schmetterlings- und Wildbienensaum wurde 2017 gemeinsam mit der Stadt Baden-Baden eingesät.

Karte 2017 Neue interaktive Karte zeigt Standorte von Wildblumenwiesen

Diese rund 1.000 Quadratmeter große Fläche wurde 2017 gemeinsam mit der Stadt Baden-Baden im Stadtteil Oos angelegt.

Karte 2019 Neue interaktive Karte zeigt Standorte von Wildblumenwiesen

Hier ist die Fläche im Jahr 2019 zu sehen …

Karte 2020 Neue interaktive Karte zeigt Standorte von Wildblumenwiesen

… und im Frühjahr 2020. Fotos: Lilli Wahi, Jochen Denker

„In den vergangenen Wochen konnten wir gemeinsam mit unseren Partnern zahlreiche weitere Flächen anlegen. In diesem Frühjahr wegen der Corona-Pandemie leider ohne die Unterstützung von Kindergärten und Schulen aus der Region“, erklärt Karl-Heinz Dunker. Für die Herbstaussaat hofft der Naturpark-Geschäftsführer wieder auf eine rege Beteiligung seitens der Kinder. Lilli Wahli, Projektmanagerin Blühender Naturpark, freut sich über das anhaltend große Engagement der Projektpartner. „In diesem Frühling besonders aktiv war die Volksbank Lahr mit ihrem regionalen Projekt ‚Unsere Region blüht und summt’. Gemeinsam konnten wir mehr als 6.100 Quadratmeter Fläche neu einsäen“, so Wahli. Da sich das Einzugsgebiet der Volksbank Lahr auch auf Teile des Naturparks Südschwarzwald erstreckt, haben beide Naturparke bei Planung und Aussaat zusammengearbeitet. Zahlreiche weitere Flächen sind insbesondere im Ortenaukreis und im Landkreis Rastatt entstanden. Für die Herbstaussaat laufen bereits die Planungen. Interessierte Städte, Gemeinden, Kreise oder Unternehmen können sich bis Ende Juni 2020 in der Naturpark-Geschäftsstelle melden.

Wildblumenwiesen-Karte

Ein Beitrag von Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord

Naturpark Schwarzwald

Hauptstraße 94
77830 Bühlertal

Telefon

  • 072239577150

Faxnummer

  • 0722395771519

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>