Alexander Kussmaul und Petra Weigel-Kussmaul (Waldgaststätte Turm Fremersberg, Baden-Baden) sowie Patrick Herrmann (Gasthaus Zum Engel, Fischerbach) wurden in den Verein der Naturpark-Wirte aufgenommen.

Rehkarree mit Waldpilzen und Apfelrotkraut schmeckt im Herbst besonders gut.

Niefern-Öschelbronn ist seit kurzem neues Mitglied im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. In der neuen Ausgabe der Zeitung NaturparkNews hat das Redaktionsteam bei Bürgermeisterin Birgit Förster nachgefragt, weshalb sie sich um die Mitgliedschaft beworben hat.

Das Natur-Infozentrum Kaltenbronn ist wieder geöffnet und zeigt die neue Sonderausstellung „Wild und Jagd – Grenzgänge zwischen Kultur und Natur”.

Welche vielfältigen Möglichkeiten die Wilde Sau für die Küche bietet, zeigt das neue Magazin “Wilde Sau für zu Hause” auf 24 Seiten.

Die Naturpark-Detektive laden Kinder und Familien zu einer neuen, spannenden Wiesen- und Insekten-Rallye ein. Die rund 3,5 Kilometer lange Rundtour in Steinbach lädt dazu ein, die bunte und vielfältige Insektenwelt am Wegesrand und viele kleine Wiesenstücke zu erforschen.

Unter dem Motto „Heimatmomente“ veranstaltet der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord vom 15. Juni bis 15. September 2021 einen neuen Fotowettbewerb. Profi- und Hobbyfotografen sind aufgerufen, mit der Kamera heimatliche Momente im Naturpark gekonnt in Szene zu setzen.

Mit den Naturpark-Vespertouren möchte der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord gemeinsam mit landwirtschaftlichen Betrieben ein neues Angebot schaffen, das Genuss und Naturerlebnis verbindet und Gäste einlädt, die Vielfalt des Schwarzwaldes zu erleben und kulinarisch zu genießen.

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wird Lead-Partner der Bio-Musterregion Mittelbaden+. Darauf haben sich die Initiativgruppe Bioregion Mittelbaden+, der Ortenaukreis, der Landkreis Rastatt, die Stadt Baden-Baden und der Naturpark in einer Kooperationsvereinbarung geeinigt.

Es ist ein wichtiges Zeichen nach einem denkbar schwierigen und wirtschaftlich turbulenten Jahr: Der Gasthof zur Traube in Bühl-Eisental tritt der Gemeinschaft der Naturpark-Wirte bei und setzt damit künftig verstärkt auf regionale Zutaten aus dem Schwarzwald.

Quiche Lorraine ist ein Klassiker der französischen Küche. In einer runden, flachen Form wird ein herzhafter Mürbeteig gebacken, der eine würzige Füllung aus Eiern, Milch, Gemüse und Fleisch enthält. Die Spezialität unserer heutigen “Wilden Quiche Lorraine” ist Wildschweinschinken aus dem Schwarzwald!

Dank stark rückläufiger Inzidenzen in der Region sind touristische Führungen mit bis zu 20 Personen seit kurzem wieder möglich. Nach einer langen, Corona bedingten Pause bieten deshalb auch viele Schwarzwald-Guides wieder geführte Wanderungen an.

Das Unternehmen Oest Tankstellen GmbH & Co. KG mit Sitz in Freudenstadt ist neuer Blumenwiesenpate im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Lilli Wahli, Projektmanagerin „Blühender Naturpark“, übergab Anfang Mai die Urkunde an Geschäftsführer Matthias Pape.

Neue Mitglieder, innovative Projekte und frische Ideen: Vorstand und Geschäftsführung des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord haben im Rahmen der diesjährigen Online-Mitgliederversammlung des Naturparkvereins ein rundum positives Fazit gezogen.

Passend zu den wärmeren Temperaturen der vergangenen Tage widmet sich das Umweltbildungsprojekt „Naturpark-Detektive“ des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord einem neuen Thema – den Insekten auf der Wiese.

Wildschweinfleisch aus dem Schwarzwald ist ein besonderer Genuss – ob gegrillt, gebraten oder geschmort, ob als Schinken, Wurst oder Burger. Alle Gerichte, die es vom Hausschwein gibt, lassen sich auch mit dem Fleisch der Schwarzkittel zubereiten – so auch diese leckere Wildschweinschulter aus dem Ofen.

Wunderschöne Aussichten und Panoramablicke bietet die Rundwanderung zum Mooskopf mit dem Moosturm und dem Lothardenkmal bei Gengenbach.

Um die Bürgerinnen und Bürger der neuen Mitgliedsgemeinden und -städte über den Naturpark und seine Angebote zu informieren, geht eine neue Wanderausstellung auf die Reise. Erste Station ist die Stadt Karlsruhe, die die Ausstellung am Marktplatz zeigen wird.

Sie stehen an Parkplätzen und anderen stark frequentierten Orten im mittleren und nördlichen Schwarzwald: Rund 300 Schilder werben seit kurzem für einen rücksichtsvolleren Umgang mit der Natur in der Region.

#NATURPARK ist das gemeinsame Magazin aller sieben baden-württembergischen Naturparke. Es erscheint einmal jährlich und gibt mit spannenden Beiträgen und eindrucksvollen Bildern einen Einblick in die Welt der Naturparke im Südwesten.

berichtet im Interview, warum man für die Herstellung des Naturpark-Brots Fingerfertigkeit und ein gutes Gespür für die Holzmenge und die Hitze des Ofens haben muss.

Um die zahlreichen Möglichkeiten des Projekts Blühender Naturpark aufzuzeigen, veranstaltet der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord jedes Jahr ein ‚Forum Bienenweide‘. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Fachveranstaltung in diesem Jahr erstmals digital statt.

Saisonales Obst und Gemüse aus der Region schmecken nicht nur gut, sondern sind auch ein idealer Beitrag zum Klimaschutz. Warum genau beleuchtet der Naturpark-Klimatipp.

Heimische Wildblumensamen für die Aussaat im Garten – für bis zu zehn Quadratmeter Fläche.

forscht und lehrt an der Hochschule Offenburg und setzt sich für eine klima- und artenfreundliche Landwirtschaft ein. Warum er den Begriff Klimawandel unpassend findet, erklärt er im Interview.