Tipps für praktische Unterrichtsgestaltung vermittelt

Schule01

Rund 20 Lehrerinnen und Lehrer nahmen an der Fortbildung zum Thema „Naturpark-Schule“ im Haus des Gastes teil. Fotos: Jochen Denker

Neben Schulen in Gernsbach-Hilpertsau, Bühl-Neusatz, Bühlertal und Bad Wildbad, die bereits zertifiziert und ausgezeichnet sind, machen sich in diesem Jahr weitere Grundschulen in Dornhan, Bühlertal und Bischweier auf den Weg. Weitere Schulen und Schulträger haben bereits für 2019 Interesse angemeldet. Aus diesem Grund hatten Naturpark-Umweltpädagogin Manuela Riedling und Nicolai Szymanski, Fachberater Unterrichtsentwicklung beim Schulamt Rastatt, zu einem Fortbildungstag ins Haus des Gastes in Bühlertal eingeladen. Neben theoretischen Inhalten stand eine Exkursion zur Thema „Streuobstwiesen“ auf dem Engelsberg auf dem Programm.

Schule02

Baumwart Hansjörg Hils zeigte auf dem Engelsberg, wie Obstbäume veredelt werden.

Gemäß dem Motto „Lernen und Gestalten mit moderner Heimatkunde“ erhielten die Pädagogen Einblicke in den Lebensraum Streuobstwiese. Neben der ökologischen Bedeutung dieser gefährdeten Kulturlandschaften standen Nutzungsmöglichkeiten von Äpfeln und deren Sortenvielfalt auf der Agenda. Ziel der Naturpark-Schule ist es, Schülern praxisbezogen Themen aus Natur und Kultur im Umfeld der Schule zu vermitteln. Die Einbeziehung außerschulischer Partner ist dabei besonders wichtig. Exemplarisch zeigte Baumwart Hansjörg Hils, wie Obstbäume veredelt werden und wie wichtig genetische Vielfalt bei Obstsorten ist. Da sich jedoch die intensive Pflege der Flächen und die Ernte finanziell nicht mehr lohnen, werden immer mehr Streuobstwiesen nicht mehr bewirtschaftet. Hier gilt es, wieder stärker an den Wert dieser einzigartigen Kulturlandschaft zu erinnern und gemeinsam Lösungen für die Nutzung zu entwickeln.

Der Fortbildungstag wird jährlich für zertifizierte Naturpark-Schulen und interessierte Grundschulen aus dem Naturpark angeboten. Nächster Termin ist im Frühjahr 2019. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Schule03

Naturpark-Umweltpädagogin Manuela Riedling (Mitte) erläuterte die Sortenvielfalt heimischer Obstsorten.

Ein Beitrag von Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord

Naturpark Schwarzwald

Hauptstraße 94
77830 Bühlertal

Telefon

  • 072239577150

Faxnummer

  • 0722395771519

Email Adresse

Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert