Dringender Aufruf von Imkern im Siebengebirge

Newsletter 2 20 Beitrag Imker pixabay 500x300 Dringender Aufruf von Imkern im Siebengebirge

pixabay

“Als wir kürzlich für eine Kontrolle, während der Linden- und Kastanienblüte, zu unserem Bienenstand am Drachenfels kamen, waren wir entsetzt. Neben unseren Bienenkisten stand ein offenes Honigglas, das noch Honig, aber auch schon eine Zahl toter Bienen enthielt.

Was für den Laien vielleicht nach einer Wohltat für die Bienen aussieht, stellt für einen Imker und seine Tiere einige große Gefahren dar.

Das Bedenklichste dabei sind Krankheitserreger im Honig, die zwar für Menschen unbedenklich sind und auch keinen Einfluss auf die Vermarktung des Honigs haben, aber für die Bienen das sichere Ende bedeuten. Es ist für die Gesundheit unserer kleinen Bestäuber entscheidend, dass Honiggläser nur gespült entsorgt werden. Eine derartige Fütterung kann für eine Region zum Verlust unzähliger Völker führen.”

Frank Corsten, Imkerei Melario

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>