Auch das Bonner Naturschutzgebiet Ennert ist fester Bestandteil des Naturpark Siebengebirge. Jetzt wurden auch hier die offiziellen Wanderwege auf Wegesteinen – wie im Naturschutzgebiet Siebengebirge – ausgeschildet.

Online-Abstimmung: Der BeethovenWanderweg wurde beim WANDERMAGAZIN für die Wahl zu „Deutschlands Schönster Wanderweg“ nominiert.

Der Regionale-Produkte-Wochenmarkt „Marktschwärmerei“ im Königswinterer Eselstall ist erfolgreich gestartet.

Spiel, Spaß und dabei lernen: Die Naturparkforscher Schlaufüchse werden auch in 2021 wieder unterwegs sein. Hast Du Lust? Wir freuen uns auf Deine Anmeldung!

Kleiner Aufwand – große Wirkung: Unterschreiben für die Volksinitiative Artenvielfalt NRW!

Ein Ausflug ins winterliche Siebengebirge.

Panoramaausblicke, ausgedehnte Felder, idyllische Täler mit Wiesen und Weiden: Der 13,5 km lange Rundweg führt mit sanften Auf- und Abstiegen durch die eindrucksvolle Kulturlandschaft des Pleiser Ländchens. Auf dem Weg erwartet Sie Wissenswertes zu frühen Siedlern, fruchtbaren Böden, schmucken Kapellen und geheimnisvollen Stollen.

Beim achtsamen Wandern geht es darum, sich selbst und die Natur um sich herum wahrzunehmen, besser kennenzulernen und die Verbundenheit zu erleben. Wir nehmen uns Zeit, mit allen Sinnen zu wandern, achtsames Gehen und Atmen zu üben, Bäume zu fühlen, Gedichte zu hören, Pflanzen mit der Lupe näher anzuschauen, Schönheit wahrzunehmen und glücklich zu sein.

Kommt mit ins Siebengebirge! Eine Kulturlandschaft von ausgesuchter Schönheit erwartet euch. Erdgeschichte, Burgenromantik, Natur und Kultur sind am Ort perfekt erlebbar.

Kommt mit ins Siebengebirge! Eine Kulturlandschaft von ausgesuchter Schönheit erwartet euch. Erdgeschichte, Burgenromantik, Natur und Kultur sind am Ort perfekt erlebbar.

Der 13,2 km lange Rundweg führt abwechslungsreich durch entlegene Orte des Pleiser Ländchens und zeigt einsame Höhen und Dörfer mit lebendigen Traditionen. Infostationen vermitteln Besonderheiten und Hintergründe zum regionaltypischen Obstanbau, zu Kapellenbauten und Dorfgemeinschaften.

Initiiert durch engagierte Menschen aus der Region und fünf Pfarrgemeinden ist die Kapellenwanderung entstanden, die insgesamt zwölf Kapellen verbindet. Die Kapellenwanderung ist ein Weg, der neben einer lieblichen Landschaft mit Baumschulen, Obstwiesen und kleinen Bachläufen auch die Region mit ihrer tiefverwurzelten Gläubigkeit vorstellt und einen ganz neuen Blick auf das Siebengebirge zulässt. Die Strecke bietet Panoramablicke auf den 460 m hohen Oelberg und eine Blickachse bis zum markanten Michaelsberg im Herzen von Siegburg. Man trifft auf einzigartig gelegene Heiligenhäuschen, alte Wegekreuze aus Stein und Holz sowie Heiligenstatuen, und staunt über viele künstlerische Details in den Kapellen selbst. Wegen der üppigen Länge der Kapellenwanderung – sie ist insgesamt 42,5 km lang – wurden zusätzlich drei kürzere Tagestouren, die KapellenSchleifen, angelegt. Die Landschaft und kleine Ortschaften erkunden sowie geologische Phänomene, beispielsweise den aktiven Basaltsteinbruch Hühnerberg, entdecken – so wird aus dem Kapellen-Pilger ein Kenner der Region.

Kommt mit ins Siebengebirge! Eine Kulturlandschaft von ausgesuchter Schönheit erwartet euch. Erdgeschichte, Burgenromantik, Natur und Kultur sind am Ort perfekt erlebbar.

Kommt mit ins Siebengebirge! Eine Kulturlandschaft von ausgesuchter Schönheit erwartet euch. Erdgeschichte, Burgenromantik, Natur und Kultur sind am Ort perfekt erlebbar.

Der Aufbau der Marktschwärmerei Königswinter ist auf der Zielgeraden angekommen und das Warten auf frische Produkte, auch aus dem Naturpark, hat bald ein Ende.

Dickes Lob für den Naturpark Siebengebirge: Er hat erfolgreich an der Qualitätsoffensive des VDN (Verband Deutscher Naturparke) teilgenommen und darf sich nun weiterhin “Qualitätsnaturpark” nennen.

Akrobaten der Nacht – unter diesem Thema stand der Oktober-Termin unserer Naturpark-Forschergruppe.

Erstmals im Oktober fand das jährliche Streuobstwiesenpädagogik-Projekt statt. In diesem Jahr profitierten Schülerinnen und Schüler der Realschule Schloss Hagerhof in Bad Honnef von diesem Umweltbildungsprojekt, das vom Landschaftsverband Rheinland in Kooperation mit der Biologischen Station im Rhein-Sieg-Kreis und dem Naturpark Siebengebirge angeboten wurde.

Sie suchen noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk? Dann hätten wir vielleicht etwas für Sie: Das Fotobuch von Dr. Willi Fuchs!

150 Jahre Verschönerungsverein für das Siebengebirge. Als Ergänzung zur 2009 herausgegebenen Veröffentlichung „Das Siebengebirge – geschützt und genutzt“ wurde nun die neue Festschrift „150 Jahre VVS“ aufgelegt. Sie ist ein wahrer Fundus an Informationen über „unser“ Siebengebirge.

Auf der G5-Wanderung „Hühnerberg – Bergbau auf Zeit“ wird Geschichte lebendig. Diese recht unbekannte Tour außerhalb der bekannten Hotspots lädt mit idyllischen Waldstücken, traumhaften Ausblicken auf das Siebengebirge und geschichtsträchtigen Wegen ein, das Siebengebirge einmal von der anderen Seite kennenzulernen.

Der Kaufmannsladen in Königswinter ist mehr als nur ein Café. Es ist ein Ort der mit seiner Atmosphäre zum Verweilen, Schmökern und Stöbern einlädt – und der Ort der Marktschwärmerei des Naturpark Siebengebirge!

Himmerich, Schellkopf, Einsiedlerkopf und Einsiedlertal, vorbei an der Grube “Glückliche Luise”; viele interessante Themen werden Ihnen hier vermittelt.