Ab in den Winterschlaf

fledermaus Dieter Stockmann Ab in den Winterschlaf

Fledermaus (Bild: D. Stockmann)

Bei langen Nächten und kalten Tagen würde sich so mancher von uns gerne für einige Monate in sein Bett zu einem ausgiebigen Winterschlaf verkriechen. Viele Tiere nutzen solch lange Schlafphasen, um die nahrungsarme Zeit zu überstehen. Fledermäuse suchen Höhlen auf oder verkriechen sich zum Schlafen in Ritzen und Spalten, in denen es nicht kälter als 1 -2°C wird. Dort hängen sie kopfunter und  hüllen sich in ihre Flughaut, um Wärmeverluste zu verringern.

Die Herzfrequenz sinkt in der Schlafphase von 300 – 600 auf nur noch 18 – 80 Schläge pro Minute. Die Körpertemperatur passt sich an die Umgebungstemperatur von meist nur wenigen Grad Celsius an. Es können dabei Atempausen von mehr als 60 Minuten auftreten. Die Tiere sollten in Ihren Winterquartieren keinesfalls gestört werden, da dies zum energiezehrenden Aufwachen der Tiere und zu deren Tod führen kann.

(Quelle :www.vetion.de)

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>