Buchneuerscheinung: Die Weichtiere des Spessarts und des angrenzenden Mains

Klaus Kittel ist ein ausgewiesener Experte für die Weichtiere (Schnecken, Muscheln) im Spessart. Der Wiesthaler hat nun ein neues Buch zu dieser spannenden Tiergruppe veröffentlicht. Das Werk erscheint in der Reihe “Mitteilungen des Naturwissenschaftlichen Museums der Stadt Aschaffenburg (= MiMA)”, umfasst 592 Seiten mit 1.398 farbige Abbildungen sowie viele Karten. Es kann zum Preis von 49,80 € beim Naturwissenschaftlichen Verein Aschaffenburg bestellt werden.
30 Band Schneckenbuch 2021 Buchneuerscheinung: Die Weichtiere des Spessarts und des angrenzenden Mains

Zum Inhalt:

Die Weichtiere (Mollusca – Mollusken) bilden nach den Gliederfüßern (Arthopoda – z. B. Insekten, Krebse und Spinnen) mit etwa 135.000 weltweiten Arten den zweitgrößten Tierstamm auf unserer Erde. Von der Systematik wird dieser Tierstamm in insgesamt acht Klassen unterteilt, von denen die Klassen der Schnecken (Gastropoda) und Muscheln (Bivalvia) mit Abstand die artenreichsten sind.

Mollusken leben sowohl im Wasser als auch an Land. Der Großteil aller Weichtiere zählt zu den Meeresbewohnern, doch es gibt weltweit auch eine Vielzahl an Land- und Süßwassermollusken. Während Bäche, Flüsse und Seen sowohl von Schnecken als auch von Muscheln besiedelt werden, ist es nur den Schnecken im Laufe der Evolution gelungen, auch das Land für sich als Lebensraum zu erobern, wo sie dem aufmerksamen Naturbeobachter nahezu überall begegnen können. Ziel dieser auf private Initiative erstellten Arbeit ist es, sowohl einen umfangreichen und bundesländerübergreifenden Mosaikstein in die malakologischen Landkarten Bayerns, Hessens und Baden-Württemberg einzufügen, als auch die mangelhafte Wertschätzung der heimischen Weichtiere in der Bevölkerung zu verbessern. Gerade unsere Weichtiere genießen unberechtigterweise keinen guten Ruf und werden daher oft stiefmütterlich behandelt. Das Buch gibt zahlreiche Einblicke in die faszinierende Welt unserer Schnecken und Muscheln, von den allgemein bekannten größeren Arten bis hin zu den nur wenige Millimeter messenden Schnecken und Muscheln, die meist im Verborgenen leben und die selbst viele Naturliebhaber nicht kennen, obwohl sie quasi vor der Haustür leben.

In der vorliegenden Arbeit werden erstmals für den gesamten bayerisch-hessischen Spessart als einheitlicher Naturraum 203 jemals hier beobachteten Weichtierarten erfasst. Dabei wird versucht, einen Vergleich der heutigen Molluskenfauna des gesamten Untersuchungsgebietes, das im wesentlichen dem sog. “Mainviereck” entspricht, mit den Ergebnissen früherer Bearbeitungen einzelner Teilbereiche zu erstellen und Tendenzen zur Entwicklung verschiedener Arten aufzuzeigen. Die Kontinuität der Besiedlung des Spessarts wird, wo möglich von der Eiszeit (Pleistozän) bis zur Gegenwart, dokumentiert, das Verschwinden einzelner Arten aufgezeigt und zahlreiche Neueinwanderer (Neozoen) in die heimische Fauna beschrieben. Alle Taxa werden nach ökologischen Ansprüchen beurteilt, in Lebend- und/oder Gehäusefotos abgebildet und deren ehemalige und rezente Vorkommen in Verbreitungskarten dargestellt. Anmerkungen zur aktuellen Taxonomie, Tendenzen zur Ausbreitung, Vegleiche mit früheren Vorkommen sowie allgemeine und aktuelle Gefährdungsursachen werden aufgezeigt. Vervollständigt wird die Abhandlung jeder Art mit einer Auswahl an Abbildungen ihrer typischen Lebensräume im Spessart und im angrenzenden Main. Die Darstellung der Gefährdungssituation durch natürliche und eingeschleppte Fressfeinde sowie menschliche Eingriffe in die hiesigen Ökosysteme beschließen die Arbeit.

Das Buch zählt bundesweit zu den umfangreichsten lokalfaunistischen Bestandserfassungen und sollte bei keinem Naturfreund in der Bibliothek fehlen.

Hier ein Blick ins Buch:

Band 30 S 48 49 Buchneuerscheinung: Die Weichtiere des Spessarts und des angrenzenden MainsBand 30 S470 471 Buchneuerscheinung: Die Weichtiere des Spessarts und des angrenzenden MainsBand 30 S128 129 Buchneuerscheinung: Die Weichtiere des Spessarts und des angrenzenden Mains

 

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603-947

Faxnummer

  • (+49) 09351 602-491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>