Ende August startet die Keltersaison

Naturparke Neuigkeiten am 14. August 2018
Herbst Leid 2013 JB auch NP 49 Ende August startet die Keltersaison

Die Bäume hängen wieder voll reifer Früchte

Jetzt beginnt wieder die Erntezeit auf den Streuobstwiesen des Spessarts, die auch aus Sicht des Naturschutzes einen großen Stellenwert haben. Es kommen dort zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten vor. Auch werden oft alte Apfelsorten angebaut, die einen Teil der biologischen Vielfalt der Kulturlandschaften ausmachen und an regionale Gegebenheiten gut angepasst sind. Dadurch können diese ohne den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln und übermäßiger Düngung auskommen.

Der Fruchtbehang der Streuobstbäume in allen Regionen des Spessart ist in diesem Jahr reichhaltig. Wer seine reiche Ernte zu gutem Saft pressen lassen möchte kann sie bei einer der zahlreichen Keltereien abgeben und seinen eigenen Saft mit nach Hause nehmen. Die Kelterei Meder in Gräfendorf-Schonderfeld hat Termine unter www.kelterei-meder.de und auch die Kelterei Herkert in Geiselbach freut sich auf Ihre Äpfel. Sie finden Infos dazu unter www.kelterei-herkert.de. Die Kelterei Wissel aus Mömbris–Königshofen ist mobil und bietet das Keltern an verschiedenen Standplätzen an, bei großen Mengen auch bei Ihnen vor Ort. Termine und Preise und noch mehr Interessantes findet man hier: www.wissels-mobile-kelterei.de. So, nun ran an die Früchte und ab damit in die Pressen, damit auch im Winter noch jede Menge Obst im Glas ist!

Kelterei Wissels Produkte Ende August startet die Keltersaison

Produkte aus der Kelterei Wissel

 

 

 

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>