Exotisch: die Gewöhnliche Schuppenwurz

 

gewoehnliche Schuppenwurz OKaiser 620x930 Exotisch: die Gewöhnliche Schuppenwurz

Blütenstand der Gewöhnlichen Schuppenwurz (Foto: O. Kaiser)

Jetzt im Frühjahr kann man unter Haseln, Erlen, Pappeln, Weiden oder Buchen die rosa bis -lila gefärbten Blütenstände der “Gewöhnliche Schuppenwurz” (Lathraea squamaria) entdecken. Die Schuppenwurz ist eine sogenannte Schmarotzerpflanze. Sie bildet unterirdisch ein reich verzweigtes, bis zu 2 m langes Wurzelgeflecht aus (siehe Zeichnung unten). Über Saugorgane dringt die Schuppenwurz in das Wurzelgewebe von Bäumen ein und ernährt sich dort deren Saft. Die Nährstoffe werden in stärkereichen Schuppen gespeichert.

Da die Schuppenwurz keine oberirdischen Blätter ausbildet, fehlt der Transpirationssog, der die Nährstoffe von der Wurzel in die oberen Pflanzeteile transportiert. Der Stängel besitzt deshalb spezielle Wasserdrüsen die das Wasserpotential zwischen Wirt und Parasit aufrechterhalten, indem sie aktiv Wasser ausscheiden.

Die Schuppenwurz blüht von März bis April direkt nach der Schneeschmelze, wenn die Wirtsbäume gerade mit dem Wassertransport beginnen. Jedoch kommt es erst im Alter von etwa 10 Jahren zu einer Blühreife. Die Schuppenwurz kommt in ganz Deutschland vor. Die Aufnahmen oben entstanden in einem kleinen Gehölzsaum mit Hasel und Erlen an der fränkischen Saale bei Gräfendorf.

 

gewöhnliche Schuppenwurz 620x651 Exotisch: die Gewöhnliche Schuppenwurz

Gewöhnliche Schuppenwurz, Zeichnung aus Anton J. Kerner von Marilaun und Adolf Hansen: Pflanzenleben – Erster Band: Der Bau und die Eigenschaften der Pflanzen (1913), veröffentlich von Kurt Stüber, http://www.biolib.de

 

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>