Feines Wildfleisch aus dem Spessart

Wie wäre es mit einem feinen Reh-, Hirsch- oder Wildschweinbraten bei der nächsten Familienfeier, als Sonntagsbraten oder gegrilltem Wild beim Gartenfest? Der Forstbetrieb Heigenbrücken in der Lindenallee 31, 63869 Heigenbrücken bietet Ihnen Wildbret in küchenfertigen Portionen an. Es stammt garantiert aus dem Staatswald des Forstbetriebs Heigenbrücken. Dort lebte das Wild in freier Natur, konnte sich frei bewegen und ernährte sich abwechslungsreich von heimischen Gräsern und Kräutern – ein wesentlicher Grund für den guten Geschmack und die naturbelassene Qualität des Fleisches.

18 Wildschwein Feines Wildfleisch aus dem Spessart

Wildschwein bei der Futtersuche Foto:Hans Schönmann

Tierschutzgerecht erlegt kommt das Wild an den Forstbetrieb und wird nach gesetzlichen Vorgaben und strengen Wildbrethygiene-Richtlinien der Bayerischen Staatsforsten verarbeitet.

Das Wildfleisch ist vakumiert und tiefgefroren in haushaltsgerechten Verpackungsgrößen beim Forstbetrieb in der Lindenallee 31, 63869 Heigenbrücken erhältlich. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag von 13 – 17 Uhr, telefonisch ist der Forstbetrieb zu erreichen unter der Nummer 0 6020- 97995-0.

Grill Feines Wildfleisch aus dem Spessart

Und hier ein passendes Wildrezept für die Grillsaison – Silvias Wildschwein-Burger vom Grill:

600 g Wildschwein Hackfleisch, 1/2 Ei, Salz, Pfeffer, Senf, Zwiebel, Knoblauch, Burger-Brötchen, Käse, Speck, Tomaten etc. nach persönlicher Vorliebe

Zutaten Bärlauch-Butter: 1 Bund Bärlauch, 250 g Butter, 2 TL Dijonsenf, 1 TL Currypulver, Salz, Pfeffer, Worcester- oder Teriyakisoße nach persönlicher Vorliebe

Zutaten Salatdressing: 2 TL Süßer Senf, 1 TL Zucker, Salz, Pfeffer, Italienische Kräutermischung, Balsamico Essig, Olivenöl

Zubereitung:

600 g Wildschwein Hackfleisch und ½ Ei in einer Schüssel gut durchkneten, Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Nach Belieben können klein geschnittene (angedünstete) Zwiebelwürfel und/oder Knoblauch dazugegeben werden. Anschließend die Burger formen und grillen. Die Burger können nach Belieben entweder im Burgerbrötchen (mit Käse, gegrillten Speck, Tomaten etc.) serviert werden oder – mein Favorit – ohne Brötchen mit selbstgemachter Bärlauchbutter und frischen gemischten Salat gegessen werden.Die Bärlauchbutter stelle ich im Frühjahr her und friere sie im Gefrierfach ein. Hierzu: 1 Bund Bärlauch klein hacken und mit 250 g (warmer) Butter mischen. 2 TL Dijonsenf, 1 TL Currypulver, sowie Salz und  Pfeffer zugeben und gut vermischen. Wer es gerne ein bisschen würziger mag, kann zusätzlich 1 TL Worcestershiresauce oder Teriyakisauce zugeben. Für das Salat-Dressing empfehle ich: 2 TL süßer Senf, 1TL Zucker, Salz, Pfeffer, Kräuter (z.B. italienische Kräutermischung), Balsamico-Essig und Olivenöl. Alles gut vermischen und über den gemischten Salat geben!

Guten Appetit!

(Aus dem Kochbuch „Wilder Genuss“ erhältlich in allen Wildverkaufsstellen der Bayerischen Staatsforsten für nur 9,50 Euro )

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>