Guido Steinel

Guido Steinel Teaser Guido Steinel

Guido Steinel

Aufgewachsen ist Guido Steinel im Elternhaus in Johannesberg, welches sein Großvater Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut hat. Dieser legte auch den Grundstein für den landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb mit einer Hühnerfarm und einigen Kühen. Später baute Vater Hermann Steinel den Familienbetrieb zu einem Milchviehbetrieb mit 10 Milchkühen, einigen Kälbern und Schweinen aus. Anfallende Arbeiten auf diesem Betrieb wurden schon in Guido Steinels Kindheit immer als Familie erledigt. Dies stand außer Frage, ebenso wie die Berufswahl, die er zu treffen hatte. Als einziger Sohn der Familie sollte er Tierarzt werden, um die Nutztiere professionell betreuen zu können.

Seine Kindheitserfahrungen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb beschreibt er als besonders prägend für sein späteres Leben, genauso wie die Erfahrungen, die er auf seinen Auslandsreisen sammelte. Unter anderem arbeitete er ein Jahr lang als Tierarzt in Mexiko, kehrte dann mit 30 zurück nach Johannesberg und baute sein Elternhaus nach seinen Wünschen um. Der ehemalige Hühnerstall wurde zur Tierarztpraxis.

Ende der 70er Jahre entwickelte er zusammen mit seinem Vater ein neues Konzept für den Betrieb. Ideen für die Neuauflage brachte Guido Steinel aus den USA mit. Man beschloss, die dort sehr bekannten Angus-Rinder mit deutschen Rinderrassen zu kreuzen, um sie an die Bedingungen im Spessart anzupassen. So war es auch möglich, die Tiere ganzjährig in der freien Natur und als Mutterkuhherde zu halten. Seit nunmehr 10 Jahren hat der Betrieb auch eine Bio-Zertifizierung.

Generell ist eine nachhaltige und ressourcenschonende Landwirtschaft eine Herzensangelegenheit Guido Steinels.  Schon seit Jahren engagiert er sich u.a. im Bauernverband und bei der Flurbereinigung. Seit November 2017 ist er zudem 1. Vorsitzender im Grünland Spessart e.V. Es ist ihm wichtig, vor allem bei lokalen Verbrauchern ein Bewusstsein für die Unterschiede zwischen Großkonzernen mit ihrer Massentierhaltung und den lokalen Kleinbetrieben zu schaffen. Zwar sind die Produkte bei Kleinbetrieben unter Umständen etwas teurer als die Billigprodukte aus der Massentierhaltung, aber dafür sind sie besonders hochwertig und unterstützen die lokale Wirtschaft.

Johannesberg ist auch heute noch sein liebster Ort im Spessart. Dort verbringt er besonders gerne viel Zeit mit seinem Enkel in der Natur und bei den Tieren.

 

Guido Steinel Guido Steinel

Guido Steinel

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>