Naturpark-Ranger – Mittler zwischen Mensch und Natur

Herr Schätzlein, Sie sind seit November als erster Naturpark-Ranger im Spessart unterwegs- wie wird man Naturpark-Ranger?

Ich war schon als Kind gerne draußen in der Natur – so entschied ich mich nach dem Bundesfreiwilligendienst zum Studium der Forstwissenschaften an der Technischen Universität München. Während des Studiums absolvierte ich zusätzlich die mehrstufige Ausbildung zum Baumpfleger. Anschließend gründete ich meine eigene Baumpflege-Firma und vertrat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz auf der Landesgartenschau Würzburg. Seit dem 1. November 2018 bin ich nun als Naturpark-Ranger in Vollzeit beim Naturpark Spessart e.V. angestellt.

 

Ranger klingt nach einem tollen Beruf. Was sind die Aufgaben eines Rangers?            

Naturpark-Ranger sollen Mittler zwischen Mensch und Natur sein. Hauptaufgaben sind dabei Bildungs- und Informationsarbeit, Organisation von Naturschutz und Landschaftspflege, naturbezogene Erholung und Lenkung der Besucher des Spessarts und Mitwirkung bei Forschungsaktivitäten im Naturschutz.

 

Das ist ein breit gefächertes Aufgabengebiet – Worauf liegt Ihr Fokus?       

Zentraler Bestandteil ist vor allem die naturparkspezifische Bildungs- und Informationsarbeit. Dabei betreibe ich insbesondere den Ausbau des Netzwerks der Naturparkschulen. Das dient dazu, Kindern und Jugendlichen zusammen mit verschiedenen Partnern aus dem grünen Bereich die Natur vor ihrer eigenen Haustüre näherzubringen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Betreuung unserer ehrenamtlichen Naturpark-Führer.

 

Was haben Sie in der bisher 100 Tage dauernden Zeit als Naturpark-Ranger getan?

Mein Einsatzgebiet – der bayerische Naturpark Spessart – umfasst in etwa eine Fläche von 1710 km². An erster Stelle wollte ich natürlich erst mein Revier und das Netzwerk der zuständigen Fachleute genauer kennenlernen. Auch konnte ich zwei Landschaftspflegetage mit Freiwilligen organisieren, eine Führung zum Thema „Körpersprache der Bäume“ anbieten und bei der Kontrolle und Reparatur von Wanderwegweisern mithelfen. Zudem habe ich eine naturschutzfachliche Stellungnahme zur Flurbereinigung ausgearbeitet.

 

Und woran arbeiten Sie gerade?

Derzeit bearbeite ich die eingegangenen Bewerbungen auf unsere zwei neuen Rangerstellen- wir stellen voraussichtlich ab April zwei weitere Ranger in Vollzeit ein. Auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen freue ich mich schon ganz besonders!DSC05526141218 620x976 Naturpark Ranger   Mittler zwischen Mensch und Natur

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603446

Faxnummer

  • (+49) 09351 602491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>